Von Lastwagen überrollt: 54-jährige Radfahrerin tödlich verletzt

Goßfelden. Eine 54-jährige Fahrradfahrerin aus dem Lahntal ist am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in Goßfelden im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei war ein 53-jähriger Lastwagenfahrer von der Laderampe aus vorwärts losgefahren, als es unmittelbar danach aus noch nicht bekannten Gründen zu dem Zusammenstoß kam.

Nach der Spurenlage erfasste der Lastwagen die 54-jährige Frau und ihr Fahrrad mit der rechten Front und überrollte sie im weiteren Verlauf. Der Fahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis hielt an und entdeckte das hinter dem rechten Vorderrad eingeklemmte Rad und ein paar Meter zurück die Frau, für die jede Hilfe zu spät kam.

Derzeit steht noch nicht fest, ob die Verstorbene ihr Rad zur Unfallzeit schob oder fuhr. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft zog die Polizei zur Klärung des Unfallhergangs einen Kraftfahrzeugsachverständigen hinzu.

Die Polizei sucht darüber hinaus dringend nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und/oder die etwas zur Fortbewegungsart der Verstorbenen unmittelbar vor dem Unfall sagen können. Hinweise bitte an die Polizei Marburg unter Telefon: 06421/406-0.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.