Fahrer verletzt

Lastzug rollt in Rhoden rückwärts gegen zwei weitere Lastwagen

Der tschechische Fahrer eines Lastzugs verletzte sich am Dienstagnachmittag, als sich sein Gefährt auf dem Parkplatz an der Tankstelle des SVG-Autohofes selbstständig machte und rückwärts nacheinander gegen zwei Laster mit Anhängern stieß,

Diemelstadt-Rhoden – Der Fahrer aus Tschechien hatte am Dienstag gegen 16 Uhr die Kabine seines an der Shell-Tankstelle abstellten Lkw verlassen, ohne die Handbremse anzuziehen. Als sich plötzlich der Laster in Bewegung setzte, versuchte der Tscheche noch, die Feststellbremse zu betätigen.

Handbremse vergessen

Dabei verletzte er sich aber so sehr an der Hand, dass er ins Klinikum nach Kassel transportiert werden musste. Der Lastzug war auf einem leicht abschüssigen Abschnitt des Geländes im Gewerbegebiet „Wrexer Teich“ ins Rollen geraten, dabei wurden nacheinander zwei weitere Lastwagen-Gespanne beschädigt.

Der in Deutschland zugelassene Lastzug kam bei dem letzten Lkw zum Stoppen. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt (Von Armin Haß)

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.