Keine Nachfolger für den Kleeblatt-Laden gefunden

Lebenshilfe sucht neue Partner fürs Corvita am Korbacher Obermarkt

Suchen neue Partner fürs Corvita: (von links) Kirsten Hille, Linda Blum und Frank Strotmann.
+
Suchen neue Partner fürs Corvita: (von links) Kirsten Hille, Linda Blum und Frank Strotmann.

Der zum Jahreswechsel geschlossene Kleeblatt-Regionalwarenladen im Corvita am Obermarkt hat keinen Nachfolger gefunden. Die Lebenshilfe sucht jetzt nach neuen Partnern.

Korbach – In Korbach hatte die Lebenshilfe seit 2012 auf den Dreiklang Kleeblatt-Laden, Bistro Kostbar und Weltladen unter dem Dach des Corvitas gesetzt. Doch der Kleeblattladen erwirtschaftete über Jahre ein Minus, sodass Vorstand und Aufsichtsrat zum Jahresende die Reißleine zogen. „Trotzdem war es in dieser Kombination eine schöne Zusammenarbeit und es wäre schön, das in irgendeiner Weise weiterzuführen“, sagt Frank Strotmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Lebenshilfewerks.

Fortgesetzt wird die Kooperation mit dem Weltladen. Die Kostbar werde außerdem den Verkauf von Brot der Bio-Bäckerei „Brotgarten“ in Kassel übernehmen, sagt Linda Blum vom Kostbar-Team. Das Bistro werde auch den Catering-Bereich ausweiten und so mehr Flächen in Anspruch nehmen.

Für die verbleibenden rund 130 Quadratmeter im Corvita sucht die Lebenshilfe nun neue Partner: „Es muss nicht die gesamte Fläche sein, denkbar wäre beispielsweise auch ein Shop-in-Shop-Konzept, eine Art Marktplatz“, sagt Kirsten Hille, Einrichtungsleiterin der Korbacher Werkstätten.

Das Sortiment müsse nicht unbedingt bio sein, so Hille: „Aber regional wäre schön. Es muss zu uns passen.“ Bei Bedarf könnten auch die vorhandene Metzgertheke und das Kühlregal zu einem symbolischen Preis überlassen werden.

Aber die Flächen könnten auch völlig anders genutzt werden: „Das können beispielsweise Dienstleistungen sein. Interessant ist das für Jungunternehmer, die nicht gleich ein eigenes Ladenlokal eröffnen wollen. Wir sind für alles offen“, sagt Hille.

Interessenten können die Mitarbeiter der Kostbar ansprechen oder sich direkt an Frank Strotmann wenden: Am Stege 4, 34497 Korbach, Telefon 05631/5006-902, Fax 05631/5006-913, E-Mail f.strotmann@lhw-wf.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.