Rezepttipp zur Fastenzeit

Köstlich und gesund: Linsen-Bolognese

Lecker, auch ohne Fleisch: Linsenbolognese.
+
Lecker, auch ohne Fleisch: Linsenbolognese.

Es muss nicht immer Fleisch sein. Besonders jetzt in der Fastenzeit kann man das eine oder andere Homeoffice-Pfund verlieren, zum Beispiel mit Linsen-Bolognese.

Rezepttipp von Ernährungsberaterin Vanessa Beile:

Zutaten für zwei Personen

120 g Rote Linsen

3 Schalotten

1 Knoblauchzehe

1 Möhre

1 Stange Staudensellerie

2 EL Tomatenmark

1 EL Olivenöl

500 ml Gemüsebrühe

200 g gehackte Tomaten (frisch oder aus der Dose)

Salz und Pfeffer

Oregano, Basilikum, Chilli (je nach Geschmack)

120 g Nudeln

Eine leckere Alternative sind Gemüsenudeln aus Zucchini, Möhren oder Rettich.

Zubereitung

Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Staudensellerie und Möhre putzen und in Scheiben schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.

Schalotten und Knoblauch kurz andünsten.

Anschließend Möhren, Staudensellerie, Linsen und Tomatenmark zufügen.

Kurz anbraten und dann mit der Gemüsebrühe und den Tomaten ablöschen.

Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten oder Gemüse mit einem Spiralschneider in Spaghetti schneiden und kurz in kochendem Wasser garziehen lassen.

Die Soße köcheln lassen, bis die Linsen gar sind und nach Geschmack würzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.