Hauptpreis: 1500-Euro-Reisegutschein

Leser stimmen über Sportler des Jahres in Waldeck-Frankenberg ab

+
Siegertypen der Wahl 2018: (von links)  Sportler des Jahres Robert Ingenbleek, Vipers-Torhüterin Manuela Brü tsch als Vertreterin der Mannschaft des Jahres, Sportlerin des Jahres Tatjana Schilling und Theo Schätte, erster Preisträger des besonderen Preises. 

Das Jahr geht, die Sportlerwahl kommt: Auch 2019 rufen wir wieder zur Abstimmung über die beliebtesten Sportler und Sportlerinnen des Jahres in Waldeck-Frankenbergs auf.

Wir bitten Sie, liebe Leserinnen und Leser, abermals um ihr Votum. Die Fragen und Antworten rund um die Wahl, zu der die HNA Frankenberger Allgemeine und die Waldeckische Landeszeitung zum fünften Mal gemeinsam aufrufen.

Wer steht zur Wahl?

26 Aktive, sechs Mannschaften und fünf Kandidaten für den besonderen Preis. Die Namen finden Sie alle auf der nebenstehenden Seite. In den kommenden Wochen stellen wir alle Nominierten vor. Sie sind von den Sportredaktionen beider Zeitungen anhand ihrer Leistungen in diesem Jahr benannt worden. Die Kandidaten für den besonderen Preis haben sich über Jahre ehrenamtlich ins Zeug gelegt, für ihren Verein oder ihren Verband.

Warum zwei Kategorien bei den Aktiven?

Die Unterscheidung zwischen Profi- und Amateurbereich treffen wir zum zweiten Mal. Die Trennung wird grob markiert durch die Möglichkeit, seinen Sport zumindest in Teilzeit professionell auszuüben. Ums Geldverdienen geht es dabei nur bedingt, und auch deshalb gilt: Die Grenzen zum Amateur sind fließend. Leiten lassen haben wir uns vom Gedanken, dass es problematisch ist, Leistungen Marke Weltklasse oder von internationalem Rang mit denen leistungsorientierter Hobbysportler in direkte Konkurrenz zu setzen. Falls Sie den Namen von Patrick Lange vermissen: Wir haben lange mit uns gerungen, aber der zweifache Weltmeister hat in diesem Jahr tatsächlich keinen für ihn bedeutenden Erfolg gefeiert.

Was ist anders als im Vorjahr?

Die Abstimmung dauert länger als bisher (bis zum 4. Januar), und die Sieger werden wir erst am 4. Februar 2020 bekannt geben, und zwar beim vierten „Sport vereint“, der gemeinsamen Sportlerehrung beider Zeitungen sowie des Land- und des Sportkreises Waldeck-Frankenberg. Sie findet in der K1-Hütte in Willingen statt. Alle Aktiven und Ehrenamtlichen, die aufgrund der Wahl oder vom Landkreis (mit der Sportplakette) geehrt werden, erhalten rechtzeitig eine persönliche Einladung. Also bitte, den Termin 4. Februar, vormerken.

Wie können Sie wählen?

Entweder mithilfe des Coupons, der in der HNA vom 23. November erstmals abgedruckt ist, oder ganz einfach online unter diesem Artikel. Start ist am heutigen Samstag, gezählt werden alle Stimmen, die digital oder auf Papier bis zum 4. Januar bei den Zeitungen eingehen. Jeder/jede hat selbstredend nur eine Stimme; wo wir Mehrfachabstimmer erwischen, müssen wir sie leider komplett von allen Gewinnmöglichkeiten ausschließen.

Was können Sie gewinnen?

Ein Gutschein im Wert von 1500 Euro als Hauptpreis unseres Partners Reisewelt Schreiber ist seit Jahren sozusagen attraktiver Standard. Er wird ausgelost, wie alle 30 Preise, und im Lostopf landen die Stimmen aller, die rechtmäßig abgestimmt haben, egal auf welchem Weg.

Im Angebot sind auch wieder ein Gutschein von Göbel-Hotels über einen Kurzurlaub für zwei Personen, ein 500-Euro-Gutschein für den Viessmann-Selection-Shop, ein 300-Euro-Gutschein von Intersport Kettschau, Gutscheine für eine Segwaytour, VIP-Karten für das Willinger Weltcup-Skispringen vom 7. bis 9. Februar kommenden Jahres und für ein Bundesliga-Heimspiel der Bad Wildunger Vipers. Also, Mitmachen lohnt sich – viel Erfolg.

Sportlerwahl Waldeck-Frankenberg 2019: Hier einfach Online abstimmen

Bitte wählen Sie Ihren Favoriten in der jeweiligen Kategorie:

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.