Literarischer Frühling macht die Region bekannt

Literarischer Frühling 2016: Zur Programmvorstellung trafen sich die Sponsoren in der Bärenmühle bei Ellershausen. Mit dabei (vorne, ab zweitem Plakat von links) Fernseh-Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt, Landrat Dr. Reinhard Kubat und die Organisatoren Andreas Engelhoven, Christiane Kohl und Susan Lorenz. Foto: Biedenbach

Waldeck-Frankenberg. Den Organisatoren des Literarischen Frühlings ist es wieder gelungen, bekannte Autoren und Schauspieler nach Waldeck-Frankenberg zu holen.

Ein Ereignis von großer Strahlkraft, ein Glücksfall für die Region, ein Hot-Spot der Kreativen - all diese Bezeichnungen betreffen das Festival Literarischer Frühling, das vom 9. bis 17. April zum fünften Mal in Waldeck Frankenberg stattfindet. Organisatoren und Sponsoren stellten bei der Präsentation des neuen Programmheftes die Bedeutung des kulturellen Großereignisses für die Region heraus.

Festivalleiterin Christiane Kohl erinnerte daran, dass die Veranstaltung 2012 mit 1600 Besuchern startete und 2015 schon an die 3000 Besucher hatte. Für dieses Jahr solle diese Zahl noch überschritten werden. Bereits 60 Prozent der Karten seien verkauft.

Mittlerweile meldeten sich bekannte Autoren bereits von sich aus, um am Festival in der nordhessischen Provinz teilzunehmen, sagte sie. Dazu tragen die Schirmherren - Schauspieler Mario Adorf und Schriftsteller F.C. Delius - ebenso bei, wie bekannte Autoren, Journalisten und Fernsehmoderatoren und Schauspielerinnen wie Iris Berben, die 2015 zu Gast war.

„Der Literarische Frühling ist inzwischen ein Geheimtipp für Kulturgourmets aus ganz Deutschland“, sagt die Autorin und ehemalige Journalistin Christiane Kohl: „Wir sitzen hier zwar hinterm Wald, aber nicht hinterm Mond.“

Und in einen Roman hat es das Literaturfestival auch schon geschafft. Teilnehmer Bodo Kirchhoff erwähnt es in seinem Roman „Verlangen und Melancholie“.

Keine Frage, dass es bei solcher Resonanz den 21 Sponsoren nicht schwer fällt, auch in diesem Jahr die Kulturveranstaltung wieder zu unterstützen.

Festival-Organisatoren sind neben Christiane Kohl, Inhaberin des Landhauses Bärenmühle, auch Susan Lorenz, Direktorin des Hotels Die Sonne Frankenberg, und Andreas Engelhoven, Geschäftsführer des Hotels Schloss Waldeck.

www.literarischer-fruehling.de

Was der bekannteTalkshow-Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt zu dem Festival sagt, mehr zum Programm und zu den Sponsoren in der gedruckten Samstagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.