Live-Treff: JoJo-Weber-Band lockte mehrere hundert Besucher

Live-Treff am Landratsamt: Zahlreiche Besucher kamen am Donnerstagabend zur Gruppe JoJo Weber, hörten Musik und unterhielten sich. Einige trauten sich auch zu tanzen. Fotos: Mark Adel

Frankenberg. Den Start machte JoJo Weber, und bei bestem Wetter kamen mehrere hundert Gäste zum Live-Treff.

Der Garten vor dem Landratsamt verwandelt sich in den Sommermonaten wieder zur Live-Arena: Jeden Donnerstag bis Ende August gibt‘s Musik.

„Endlich wird in Frankenberg mal wieder was geboten.“ Diesen Satz hörte man am Donnerstagabend häufiger im Landratsgarten. Festivals auf dem Obermarkt sind Geschichte, und ob das Kneipen-Festival Nightgroove noch mal in die Illerstadt zurückkommt, ist ungewiss.

Im vergangenen Jahr war der Live-Treff am Landratsamt in die erste Saison gestartet. Möglich geworden war das durch die Umgestaltung des Außengeländes an der Bahnhofstraße. Auch in diesem Jahr gibt es bis zum 27. August wieder jeden Donnerstag Live-Musik und dazu kühle Getränke, Cocktails und einen Imbiss.

Die vierköpfige Band „JoJo Weber“ bot zum Auftakt Rockklassiger im rein akustischen Gewand, vom Beatles-Klassiker „While My Guitar Gently Weeps“ bis zu „Sultans of swing“. Die Besucher im Landratsgarten genossen die Musik, sangen mit, und einige tanzten auch vor der Bühne. Und der Abend bot jede Menge Gelegenheiten, sich zu unterhalten.

Am nächsten Donnerstag, 30. Juli, geht der Live-Treff mit „Papas Finest“ weiter.

Bis dahin dürften auch die „Kinderkrankheiten“ geheilt sein: Immer wieder fiel am Donnerstagabend kurzzeitig der Strom aus, und die Betreiber der Getränkestände hatten offenbar nicht mit einem so großen Andrang gerechnet und zu wenig Personal bereitgestellt. (da)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.