1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Nieder-Ense: Marie Hochbein ist neue Weinkönigin

Erstellt:

Kommentare

Enser Weinfest 2022: Am Sonntagmorgen eröffneten die Böllerschüsse traditionell den Festzug, der sich dann durch das Dorf bewegte.
Enser Weinfest 2022: Am Sonntagmorgen eröffneten die Böllerschüsse traditionell den Festzug, der sich dann durch das Dorf bewegte. © Hans Peter Osterhold

Korbach-Niederense – Ausgelassene Stimmung und ein Hauch von Oktoberfest: Mit einer Tanzparty, der Wahl der neuen Weinkönigin und einem Festzug mit Frühschoppen feierten am Wochenende die „Brandhölzer“ ihr Weinfest.

Die Tanzparty am Samstagabend war zunächst noch geprägt vom Dauerregen, den die Band „Mission2Party“ mit guter Stimmung gegen 21 Uhr vertreiben konnte. Danach ging die Party ab und nach Information der Organisatoren waren knapp 600 Besucherinnen und Besucher dabei. Ein weiterer Höhepunkt war die Wahl der Weinkönigin. Sie heißt Marie Hochbein, ist 19 Jahre alt und Abiturientin. Zurzeit jobbt sie, möchte aber danach zur Polizei oder Lehramt studieren. In ihrer Freizeit reitet sie und treibt gerne Sport.

Am Sonntagmorgen eröffneten die Böllerschüsse traditionell den Festzug, der sich dann durch das Dorf bewegte. Dabei waren die „Brandhölzer“ mit ihren Familien, der Weinkönigin und dem Vorsitzenden Christian Schulze.

Die Aartal-Musikanten und der Fanfarenzug Ittertal sorgten für Musik und den passenden Takt. Weiter dabei waren die SSG Ense Nordenbeck, die Pioniere aus Korbach, die Böllergruppe Thalitter und die „KIBUMÄ“ aus Meineringhausen. Den Abschluss bildete ein Treckergespann von Network Waldeck-Frankenberg.

Anschließend gab es gemütliches Beisammensein am Dorfgemeinschaftshaus, zu dem sich einige in bayerischer Tracht eingefunden hatten. Die Aartal Musikanten und der Fanfarenzug brachten Musik und gute Stimmung.

Es wurden zwei Spendenschecks überreicht, jeweils 500 Euro gingen an den Kindergarten „Wirbelwind“ im Ahrtal und das ambulante Kinder- und Jugendhospiz Waldeck-Frankenberg und Schwalm Eder. Hier werden Betroffene und ihre Familien im Leben begleitet von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern, die ihnen ermöglichen Freiräume zu finden und beispielsweise Ausflüge zu unternehmen. Gabriele Pohlmann aus Herzhausen nahm den symbolischen Scheck dankend entgegen.

Anschließend nahm die Party bei angenehmen Temperaturen ihren weiteren Verlauf. Am Nachmittag war ein DJ am Start und sorgte für Stimmung.  os

Der Fanfarenzug Ittertal sorgte für Musik und den passenden Takt im Festzug.
Der Fanfarenzug Ittertal sorgte für Musik und den passenden Takt im Festzug. © Hans Peter Osterhold
Neue Weinkönigin ist Marie Hochbein. Die 19-jährige Abiturientin wurde am Samstag gekürt.
Neue Weinkönigin ist Marie Hochbein. Die 19-jährige Abiturientin wurde am Samstag gekürt. © Hans Peter Osterhold

Auch interessant

Kommentare