Neue Termine ab 3. Januar 2022

Mini-Impfzentren in Waldeck-Frankenberg öffnen wieder

Ein Patient erhält eine Impfspritze in den Oberarm.
+
Symbolfoto

Auch im neuen Jahr wird in den Mini-Impfzentren in Waldeck-Frankenberg weiter geimpft. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig. Möglich sind Erst-, Zweit- und Drittimpfungen.

Waldeck-Frankenberg – Mit den Mini-Impfzentren, die am 23. November eröffnet worden sind, will der Landkreis die niedergelassenen Ärzte in Waldeck-Frankenberg unterstützen. Hier die Informationen des Landkreises für die neuen Termine ab dem 3. Januar 2022:

Mini-Impfzentren in vier Städten

Das Mini-Impfzentrum in der kleinen Hauerhalle in Korbach hat ab Montag, 3. Januar, wieder montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Montags, dienstags, donnerstags und freitags wird dort der Impfstoff von Moderna verimpft. Da laut Stiko unter 30-Jährige nur das Vakzin von Biontech bekommen sollen, werde dieser Impfstoff in Korbach mittwochs und samstags überwiegend an diese Altersgruppe verimpft, aber natürlich auch an alle anderen Impfwilligen.

In Frankenberg sind Impfungen mit Biontech für alle ab 3. Januar immer mittwochs von 15 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr möglich. Das Zentrum in Frankenberg befindet sich im unteren Gebäude des Kreiskrankenhauses in der Forststraße 9a; der Zugang erfolgt über den Hubschrauberlandeplatz.

In Bad Wildungen sind Impfungen ab 3. Januar mittwochs und samstags möglich: Am 5. Januar von 15 bis 19 Uhr und am 8. Januar von 9 bis 13 Uhr noch in der Schule Breiter Hagen. Danach finden die Impfungen bis Ende Januar am 12. und 26. Januar von 16 bis 18 Uhr und am 15. und 29. Januar von 10 bis 13 Uhr in der Hausarztpraxis Schnaubelt/Ebert/Noll in der Brunnenallee 13 statt.

In Bad Arolsen sind Impfungen mit Biontech wieder ab dem 8. Januar möglich – nach bisheriger Planung vorläufig bis zum 22. Januar, teilt der Landkreis mit. Dafür hat das Bürgerhaus in der Rathausstraße 3 immer mittwochs von 14 bis 18 Uhr und samstags zwischen 9 und 13 Uhr geöffnet. Das bisherige Mini-Impfzentrum in Sachsenhausen wird vorerst nicht mehr betrieben.

Das Mini-Impfzentrum in der kleinen Hauersporthalle in Korbach. Hier der Check-In für die Impfwilligen.

In allen Zentren sind Erst-, Zweit- und Auffrisch-Impfungen möglich. Boostern lassen kann sich jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und dessen Grundimmunisierung mindestens drei Monate zurückliegt“, informiert der Landkreis. Wer mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurde, kann eine Impfung nach vier Wochen erhalten. Erst- und Zweitimpfungen sind darüber hinaus jederzeit möglich.

Kinderimpfungen ab 17. Januar

In der Woche vom 17. bis 20. Januar finden im Mini-Impfzentrum Korbach wieder nur Kinderimpfungen statt. Für alle anderen ist an diesen vier Tagen das Zentrum geschlossen, sodass sich Erwachsene in dieser Woche in Korbach nur am Freitag, 21., und Samstag, 22. Januar, impfen lassen können.

Unterlagen mitbringen

Es sollten grundsätzlich folgende Unterlagen zur Impfung mitgebracht werden: Krankenversicherungskarte, Ausweis und möglichst der Impfpass. Bereits Geimpfte sollten zudem die Unterlagen ihrer Erst- bzw. Zweitimpfung dabei haben. Zusätzlich dazu muss das „Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen Covid-19 mit mRNA-Impfstoff“ mitgebracht werden sowie der „Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung gegen Covid-19 mit mRNA-Impfstoff“.

Beide Dokumente sollten möglichst schon vollständig ausgefüllt sein. Man kann sie sich auf der Homepage des Landkreises herunterladen: landkreis-waldeck-frankenberg.de/impfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.