Schreiber eines anonymen Briefes soll sich melden

Stroh in Flammen: Korbacher Polizei vermutet Brandstiftung


Feuerwehr Blaulicht Symbolbild Foto: Konstantin Mennecke, Northeim
 
Feuerwehr-Aufschrift auf Fahrzeug schräg gestellt
+
Nach einem Stroh-Brand ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung.

Auf einem Feld bei Korbach brannten am Samstag, 21. November, am späten Nachmittag mehrere Strohballen. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Korbach – Die Korbacher Feuerwehr wurde wegen des Stroh-Brandes alarmiert und löschte die Flammen. Die Ermittlungen der Polizeistation Korbach vor Ort ergaben den Verdacht, dass die Strohballen vorsätzlich in Brand gesetzt wurden. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung ein.

In den letzten Tagen ging bei der Polizei Korbach ein anonymes Schreiben zu diesem Brandfall ein. Da der Verfasser dieses Briefes ein wichtiger Zeuge sein könnte, wird er dringend gebeten, sich bei der Polizeistation Korbach unter der Tel. 05631/971-0 zu melden. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.