1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Nach der Löschübung ans Lagerfeuer

Erstellt:

Kommentare

Das Lagerfeuer gehörte zu den geselligen Höhepunkten des Wochenendseminars der Jugendfeuerwehr Berndorf.
Das Lagerfeuer gehörte zu den geselligen Höhepunkten des Wochenendseminars der Jugendfeuerwehr Berndorf. © Sarah Grebe

Das zweite Novemberwochenende nutzte die Jugendfeuerwehr Berndorf für ihr traditionelles Wochenendseminar. Wie in den drei Jahrzehnten zuvor fand das Seminar nach den Coronajahren wieder mit zwei Übernachtungen statt.

Twistetal – Zum Einstieg am Freitagnachmittag wurden die Gelben Säcke in der Ortslage verteilt und die Feldbetten startklar gemacht. Nach dem Abendessen überraschten die Jugendwarte ihre Schützlinge. Es galt, für die Jugendlichen ein Feuer aus aufgeschichteten Paletten zu löschen und anschließend eine vermisste Person auf dem Molkenberggelände zu suchen. Gegen Mitternacht waren alle Jugendlichen glücklich und zufrieden zurück in ihren Schlafsäcken im Feuerwehrhaus.

Nach dem Frühstück am Samstag ging es zum Gemeindejugendfeuerwehrtag nach Mühlhausen. Dort fand die Jahreshauptversammlung, das Mittagessen und die Knotenwettkämpfe aller Twistetaler Jugendfeuerwehrmitglieder in der Mehrzweckhalle statt.

Lagerfeuerromantik am Samstagabend

Am Abend wurde über dem Lagerfeuer Stockbrot, Marshmallows und Ofenkuchen gebacken. Spiele und Sport schlossen sich am Abend und Sonntagmorgen an. Nach dem Aufräumen konnten die Eltern ihre Kinder wieder in Empfang nehmen. Alle waren sich einig, dass Anfang Februar 2023 eine Neuauflage stattfinden soll.

Die Jugendfeuerwehr Berndorf trifft sich immer mittwochs um 17.30 Uhr zum Üben. Interessierte Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren sind immer herzlich willkommen.  red

Auch interessant

Kommentare