Mit Live-Musik von Mark Freier

Nachhol-Eröffnungsfeier des Kutscher Hus Basdorf mit Zeltparty

Inhaberin Laureen Seitz (rechts) mit ihrer Mutter Carina laden herzlich zur Nachhol-Eröffnungsfeier des Kutscher Hus in Basdorf ein.
+
Inhaberin Laureen Seitz (rechts) mit ihrer Mutter Carina laden herzlich zur Nachhol-Eröffnungsfeier des Kutscher Hus in Basdorf ein.

Weil eine Eröffnungsparty im vergangenen Jahr mitten im Lockdown nicht möglich war, soll diese jetzt im Kutsche Hus Basdorf nachgeholt werden bei Live-Musik und Zeltparty.

Vor rund einem Jahr hat Laureen Seitz das Kutscher Hus in Basdorf übernommen. Am Freitag, 26. November, soll das mit einer Nachhol-Eröffnungsparty ab 18 Uhr gefeiert werden. Im Partyzelt am Kutscher Hus in der Schulstraße 1 gibt es Glühwein, frisch gezapftes Pils und Essen vom Grill.

Musikalisch wird die Party mit Live-Musik von Mark Freier gestaltet. Es gilt die 2G-Regelung. „Nach erfolgreichem Start, trotz Lockdown, mit dem Kutscher Hus freuen wir uns auf viele bekannte und neue Gesichter bei unserer Eröffnungsparty“, sagt Laureen Seitz.

Die Gäste des Kutscher Hus dürfen sich unter anderem auf frisch gezapftes Pils freuen, aber natürlich auch auf tolle Gerichte und Aktionen.

Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag bietet das Kutscher Hus von 12 bis 14 Uhr festliche Gerichte an, an Sylvester erwartet die Gäste von 18 bis 22.30 Uhr ein 4-Gang-Menü. Jeweils unter Einhaltung der 2G-Regel. Um Reservierung wird gebeten. Tel. 05635 9930233.

Zum á la carte-Geschäft ist das Kutscherhus montags, und donnerstags von 17 bis 20 Uhr und freitags bis sonntags von 12 bis 14 und 17 bis 20 Uhr geöffnet. Mehr Infos online unter kutscherhus-basdorf.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.