Nachwuchs-Bundesentscheid für Fleischrinder in Alsfeld: Cathleen Battefeld holte Bundessieg

Jungzüchter-Wettbewerb: Die Frankenberger Gruppe holte beim Bundesentscheid den zweiten Platz in dieser Klasse. Teammotto „Einer für alle, alle für Einen“. Von links Laura Wagner, Felix Sölzer, Anna-Maria Würtz und Schilderträgerin Cathleen Battefeld aus Wiesenfeld. Letztere sicherte sich auch den Bundessieg der älteren Teilnehmer. Foto: nh

Frankenberger Land. Cathleen Battefeld aus Wiesenfeld sicherte sich den Bundessieg beim Bundesentscheid der Fleischrinderjungzüchter. Er fand im Rahmen des hessischen Tages der Züchterjugend in Alsfeld statt.

Neben Cathleen Battefeld hatten sich auch einige heimische Jungzüchter am Wochenende mit ihren Tieren auf den Weg gemacht und nahmen erfolgreich an den unterschiedlichen Wettbewerben teil.

Bereits am Freitag stand mit der linearen Beschreibung von zwei Jungrindern der erste Teil des Bundentscheides in der Tierbeurteilung auf dem Programm. Jeweils einen siebten Platz erreichte Jonas Lomp aus Lehnhausen bei den jüngeren Teilnehmern und Cathleen Battefeld aus Wiesenfeld bei den älteren Teilnehmern. Auch Dominik Emde aus Korbach war mit dem zehnten Platz noch im guten Mittelfeld.

Am Samstag begann der Jungzüchtertag mit dem zweiten Teil des Bundesentscheides in der Tierbeurteilung, und zwar der Rangierung von zwei Jungrinderklassen. Am besten, mit den wenigsten Abweichungspunkten, gelang dies Cathleen Battefeld (Wiesenfeld), die sich jetzt Bundessiegerin der älteren Teilnehmer in der Rangierung nennen darf.

In der selben Altersklasse erreichten Dominik Emde aus Korbach und Markus Sippel aus Helmscheid punktgleich den dritten Platz. Steffen Harbecke aus Korbach folgte auf Rang sieben.

Welche Erfolge noch von den heimischen Fleischrinderjungzüchtern geholt wurden, lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine. (nh/jun)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.