Es war zu nass: Sackpfeife bleibt länger gesperrt

Durchfahrt verboten: Am Ortsausgang von Eifa ist seit Juni Endstation auf der B 253 in Richtung Biedenkopf. Die Aufhebung der Vollsperrung wird sich bis Mitte Dezember verzögern. Archivfoto:  Paulus

Eifa/Biedenkopf. Die seit fünf Monaten gesperrte Bundesstraße 253 über die Sackpfeife wird doch nicht mehr im November freigegeben, sondern erst Mitte Dezember. Das hat die Verkehrsbehörde Hessen-Mobil am Mittwoch mitgeteilt. Schuld sei das Wetter.

Die Bauarbeiten am nördlichen Abschnitt für den Ausbau der B 253 zwischen Eifa und Biedenkopf-Ludwigshütte auf drei Fahrspuren hatten Anfang Juni begonnen. Bei einem Pressetermin vor gut vier Wochen hatte Hessen-Mobil Marburg - unter Vorbehalt - angekündigt, die wichtige Verbindung zwischen dem Oberen Edertal und dem Biedenkopfer Hinterland werde bis Ende November fertig asphaltiert und wieder befahrbar sein. Projektleiter Bernd Marquardt hatte aber schon darauf hingewiesen, dass man für die Arbeiten das passende Wetter brauche. Das gab es seitdem offenbar nicht.

„Die in den vergangenen Wochen teilweise zu nasse Witterung hat den Erdbau etwas verzögert, wodurch die Bauarbeiten nicht mehr im November fertiggestellt werden können“, heißt es in der Pressemitteilung der Verkehrsbehörde.

Asphaltierung beginnt bald 

Der Erdbau auf der Strecke sei inzwischen abgeschlossen. Nun werden die Gründungen für die zukünftige Irritationsschutzwand gebohrt und es werde mit dem Oberbau der Straße begonnen. Auch die sogenannte Fundationsschicht sei fast fertiggestellt. In der kommenden Woche werden die Asphaltarbeiten beginnen.

Bis Ende November ist geplant, den Asphalt auf die Fahrbahn einzubauen. Anschließend werden die Schutzplanken gesetzt, die Bankette hergestellt und die Fahrstreifen markiert. Bis Mitte Dezember, so Hessen-Mobil, sollen diese Arbeiten abgeschlossen und die B 253 wieder durchgängig befahrbar sein.

Der Einmündungsbereich der Landesstraße 3091 aus und in Richtung Dexbach und Engelbach auf die B 253 sei bereits fertig ausgebaut.

Am 29. Februar 2016 soll die Vollsperrung für den zweiten, den südlichen Bauabschnitt ab dem Abzweig Dexbach in Richtung Biedenkopf beginnen. Wieder für etwa sechs Monate. Die Zufahrt zum Freizeitzentrum Sackpfeife soll laut Hessen-Mobil jederzeit möglich sein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.