Naturfotograf Manfred Delpho setzt für seine Bilder auch eine Foto-Drohne ein

+
Toller Blick: Mit Hilfe dieses Fluggeräte gelang Manfred Delpho bereits eine Reihe fantastischer Aufnahmen – so zum Beispiel der Blick aufs Halloh bei Albertshausen.

Edertal. Der vielfach ausgezeichnete Naturfotograf Manfred Delpho beschäftigt sich auf der Suche nach immer neuen fotografischen Möglichkeiten schon seit 2013 mit dem Einsatz einer Foto/Film-Drohne.

Er hat sich selbst ein solches Fluggerät zugelegt – und damit ungewöhnliche Möglichkeiten erschlossen, Motive auf dem Boden aus einer Höhe von bis zu hundert Metern aus der Vogelperspektive abzulichten.

Gesteuert wird eine Foto-Drohne per Joystick. Dabei sieht der Fotograf auf dem Bildschirm seines handlichen Steuergerätes genau das, was von der vielfach steuerbaren Kamera aufgenommen werden kann. Er kann Einzelbilder und Filmsequenzen aufnehmen. Dazu hat der engagierte Fotograf außerordentlich viele Aufnahme-Möglichkeiten.

Die Drohne kann in einer Position fixiert oder mit variablen Geschwindigkeiten in unterschiedlichen Höhen bewegt werden. Fotodrohnen können Höhen von etwa 100 Metern erreichen.

Die von Manfred Delpho eingesetzte Drohne kostet mit dem umfassenden, aber erfordetlichen, Zubehör rund 2500 Euro. Die Akkus erlauben eine Flugzeit von etwa 20 Minuten.

Aktuell hat Delpho die hochinteressante Renaturierung der Eder im Bereich zwischen Bergheim und Fritzlar auf einzigartige Art in wunderschönen Bildern dokumentiert. Dies mit seiner neuen Drohne des Typs DJI-Phantom-3. Sein erstes Gerät hat er bei einem Einsatz „gehimmelt“, wie der immer positive Delpho den Verlust von etwa 2000 Euro beschreibt.

Wie gewissenhaft Delpho die Drohne einsetzt, lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Hermann Sonderhüsken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.