Neue Busse, neue Linien

Fahrplanwechsel am 12. Dezember – NVV setzt auf Stundentakt

Grün-weiße Farbgestaltung: Der Nordhessische Verkehrsverbund setzt künftig bei allen Fahrzeugen auf eine Optik, die die alten roten Busse ablöst. Kleine Elemente wie illustrative Märchenfiguren auf den Fahrzeugen sollen die Verbundenheit mit der Region unterstreichen und für eine gemeinsame Identität sorgen.  In Waldeck-Frankenberg geschieht dies erst ab Dezember 2022.
+
Grün-weiße Farbgestaltung: Der Nordhessische Verkehrsverbund setzt künftig bei allen Fahrzeugen auf eine Optik, die die alten roten Busse ablöst. Kleine Elemente wie illustrative Märchenfiguren auf den Fahrzeugen sollen die Verbundenheit mit der Region unterstreichen und für eine gemeinsame Identität sorgen. In Waldeck-Frankenberg geschieht dies erst ab Dezember 2022.

Zum Fahrplanwechsel im Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) am Sonntag, 12. Dezember, können sich die Fahrgäste auf mehr Angebot, weitere neue, komfortable Busse und zusätzliche Buslinien einstellen.

Waldeck-Frankenberg –„Trotz der corona-bedingten schwierigen Umstände sind wir in der Lage, unser Buslinienangebot mit mehr Verbindungen und modernsten Fahrzeugen noch zu verbessern und auszuweiten. Für uns ist die Verkehrswende in Nordhessen kein geflügeltes Wort, sondern das Ziel unserer Arbeit. Deswegen setzen wir den Stundentakt Jedes Dorf – Jede Stunde auch 2022 fort“, betonte NVV-Geschäftsführer Steffen Müller.

Die Fahrzeuge, die der NVV für die Bedienung der Linien verlangt, seien voll klimatisiert, verfügten über mehr Platz für Rollstühle, Rollatoren oder Kinderwagen und hätten standardmäßig niederflurgerechte Einstiege. Sie entsprächen den neuesten Sicherheitsstandards. Dazu gehörten z.B. Abbiegeassistenten, Kameraüberwachung, ABS-Systeme, Antischlupfregelung sowie zahlreiche weitergehende Sicherheitsmerkmale.

Steffen Müller, NVV-Geschäftsführer

Steffen Müller: „Außerdem können sich die Fahrgäste auf Fahrzeuge freuen, die den neuen Gestaltungsrichtlinien des NVV entsprechen und eine komfortablere Raumaufteilung haben.“ Dafür habe der NVV gemeinsam mit den lokalen Nahverkehrsgesellschaften in der Region entschieden, künftig bei allen Fahrzeugen auf eine Optik zu setzen, „die harmonisch zur nordhessischen Hügellandschaft passt.

Neben der grün-weißen Farbgestaltung kommen dabei auch kleine Elemente wie illustrative Märchenfiguren zum Einsatz, die die Verbundenheit mit der Region unterstreichen und für eine gemeinsame Identität sorgen“, sagte der Geschäftsführer.

Neue Busse gibt es wegen der gesetzlichen Ausschreibungen zunächst nur in den Landkreisen Kassel und Schwalm-Eder. Für Waldeck-Frankenberg ist das auf Basis einer erfolgten Ausschreibung erst ab Dezember 2022 der Fall.

Ein Fahrgastinformationssystem biete durch Bildschirme in den Bussen die Details des Linienverlaufs. Eine entsprechende Innenraumgestaltung ermögliche sehbehinderten Fahrgästen durch die kontrastreiche Gestaltung bessere Orientierung.

Schadstoffausstoß weiter reduzieren

„Die Busse werden über den höchstmöglichen lieferbaren Umweltstandard für den Dieselantrieb verfügen und so den Schadstoffausstoß weiter reduzieren“, sagte NVV-Geschäftsführer Steffen Müller. Der Einsatz von rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen im Überlandbereich sei aufgrund der begrenzten Reichweite einer Batterieladung (300 bis 400 km) und der verhältnismäßig langen Ladezeit derzeit noch nicht umsetzbar. Für wasserstoffbetriebene Fahrzeuge bestehe noch keine ausreichend ausgebaute Tankinfrastruktur.

Größere Veränderungen im Fahrplan des Nordhessischen Verkehrsverbunds (NVV) für den Landkreis Waldeck-Frankenberg gibt es diesmal nur im Busverkehr. Im regionalen Schienenverkehr gebe es keine nennenswerten Änderungen zum vorherigen Fahrplan, schilderte die stellvertretende NVV-Pressesprecherin Judith Féaux de Lacroix.

Nachfolgend wichtige Veränderungen im Bus- und im Anruf-Sammel-Taxi-(AST)Verkehr

Linie 506: Bad Arolsen – Diemelsee – Willingen:

Diese Linie bedient nicht mehr die Marsberger Ortsteile Borntosten, Giershagen und Leitmar.

Linie 520.1: Frankenberg-Haubern – Frankenberg-Geismar – Frankenau:

Aufgrund geänderter Grundschulbezirke bedient diese Linie jetzt auch den Frankenberger Stadtteil Friedrichshausen.

Linie 528: Bromskirchen-Somplar – Hallenberg-Braunshausen – Frankenberg:

Diese Linie wird ab dem 10. Januar 2022 um schulbezogene Fahrten zur Wigand-Gerstenberg-Schule in Frankenberg ergänzt.

Linie 540: Hallenberg / Hatzfeld – Battenberg – Allendorf – Frankenberg:

Zwischen Battenberg und Frankenberg besteht Montag bis Freitag zwischen 5 Uhr und 10 Uhr nun alle 30 Minuten ein Fahrtangebot.

Hallenberg und Hatzfeld werden Montag bis Freitag zwischen 10 Uhr und 19 Uhr stündlich an Battenberg bzw. Allendorf angebunden. An der Haltestelle „Eisenberg“ in Battenberg und „Mitte“ in Allendorf besteht Anschluss von/nach Frankenberg. Die zweistündliche direkte Verbindung von/nach Frankenberg bleibt weiterhin bestehen.

Zu nachfragestarken Zeiten werden jetzt Gelenkbusse eingesetzt, zudem entlasten zusätzliche Fahrtenangebote diese Zeiten, betonte Judith Féaux de Lacroix.

Linie 543: Schiffelbach – Gemünden – Haina – Löhlbach – Hüttenrode – Dodenhausen – Gemünden:

Die Fahrten dieser Linie wurden aufgrund geänderter Grundschulbezirke entsprechend zeitlich angepasst.

Linie 570 (RMV-Linie): Gemünden – Haina – Frankenberg:

Diese Linie wurde mit der bisherigen Linie MR-70 des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) zusammengeführt. Damit besteht nun eine neue direkte Verbindung zwischen den Mittelzentren Frankenberg im Landkreis Waldeck-Frankenberg und Kirchhain im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Montag bis Freitag bietet die Linie jetzt ein stündliches Verkehrsangebot zwischen Frankenberg, Gemünden, Wohratal und Kirchhain von ca. 5 bis 22 Uhr. An Samstagen besteht ein Zwei-Stunden-Takt, an Sonn- und Feiertagen besteht alle drei Stunden ein Fahrtangebot.

In Kirchhain stehen Anschlüsse an die Regionalzuglinien nach Kassel bzw. Frankfurt (Main) zur Verfügung, in Frankenberg nach Korbach.

„Eingesetzt werden neue, klimatisierte Fahrzeuge. Sie verfügen über eine Sondernutzungsfläche für Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder und bieten moderne Fahrgastinformation über Monitore mit Echtzeitdatenanzeige“, so die stellvertretende NVV-Pressesprecherin.

Linie 570.3 (neu): Gemünden – Haina – Frankenberg:

Diese neue Linie ergänzt die neue RMV-Linie 570 um schulbezogene Fahrten im Bereich Gemünden – Haina – Frankenberg.

Linie 585.1: Schmittlotheim – Nieder-Werbe – Waldeck:

Die Fahrzeiten wurden an die örtlichen Gegebenheiten der Ederseerandstraße (kurvig, Geschwindigkeitsbegrenzungen und saisonal touristisch sehr ausgelastet) angepasst, schilderte der NVV.

Die Anschlüsse in Waldeck „Bergseilbahn“ bzw. „Strandbad“ an die Buslinie 510 werden im Zwei-Stunden-Takt in beide Richtungen gewährleistet, heißt es weiter.

Veränderte Haltestellen:

In Korbach ist auf der Buslinie 510 und den in diesem Bereich verkehrenden AST-Linien die Haltestelle „Am Fischerweg“ neu eingerichtet worden.

App soll Bestpreis berechnen

Um die Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs künftig noch einfacher und attraktiver zu machen, bereitet der NVV außerdem zwei neue Service-Angebote vor:

Das neue Handy-Ticket Flex 50 funktioniert ähnlich wie die Bahn-Card und soll im Laufe des Jahres 2022 eingeführt werden. Man zahlt monatlich fünf Euro und spart dann bei jeder Fahrt mit dem NVV 50 Prozent des Preises der Einzelfahrkarte. Diesen Tarif gibt es ausschließlich als Handy-Ticket in der NVV-App. „Damit soll dieser Vertriebsweg in Nordhessen weiter verstärkt und etabliert werden“, betonte die stellvertretende NVV-Pressesprecherin Judith Féaux de Lacroix.

Die Mobile App Fairtiq soll dafür sorgen, dass Nutzer des Öffentlichen Nahverkehrs automatisch den günstigsten Preis für die gewählte Strecke zahlen. Zum Start werden laut NVV Einzeltickets und das Multi-Ticket Single angeboten. Die Fahrgäste müssten also nicht selbst vor Fahrtantritt die Tarife vergleichen, um die passende Fahrkarte auswählen zu können. Die Nutzer checken beim Einsteigen in Bus oder Zug in der App ein und beim Aussteigen am Zielort wieder aus. Mithilfe von GPS-Ortung des Smartphones soll die App dann den Bestpreis berechnen.

In der Schweiz sowie in Teilen von Österreich und Deutschland werde Fairtiq bereits angewendet. Im NVV-Gebiet soll die App ab Mitte des Jahres 2022 nutzbar sein.

Fahrplan auf mögliche Abweichungen prüfen

Kleine Änderungen, wie z. B. um wenige Minuten geänderte Fahrzeiten, wurden in der Übersicht vom NVV nicht dargestellt. Daher empfiehlt er seinen Fahrgästen, grundsätzlich vorab den Fahrplan der jeweiligen Linie auf mögliche Abweichungen zu überprüfen.

Fahrplanauskünfte und Antworten auf alle Fragen rund um Bus & Bahn in Nordhessen gibt es unter nvv.de/fahrplanwechsel oder beim gebührenfreien NVV-Service-Telefon unter 0800/939-0800.

Auf der Internetseite stehen in der Rubrik Fahrplan & Netz -> Fahrplanbuch alle aktuellen Fahrpläne jeder Linie zum Herunterladen bereit, heißt es. Diese könnten zudem individuell in einem Fahrplanbuch zusammengestellt und per E-Mail als PDF versendet werden.

Für eine schnelle Verbindungssuche stehe die Fahrplanauskunft bereit, die nur die Adresse oder eine Haltestelle zur Abfrage benötige. Besonders einfach sei dies auf dem Smartphone durch die NVV-App, mit der auch gleich die passende Fahrkarte gekauft werden könne.

Darüber hinaus bietet der NVV handliche Linienfahrpläne in Papierform, die für alle Regionalzug- und RegioTramlinien, jede Tram- und die meisten Bus- und AST-Linien aufgelegt wurden. Diese seien spätestens in der zweiten Dezemberwoche in allen NVV-Kundenzentren und NVV-Info-Points sowie in vielen Bahnhöfen, Rathäusern und weiteren Auslagestellen kostenlos erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.