Neuer Vertrag für Kurhessenbahn besiegelt

Waldeck-Frankenberg. Die Kurhessenbahn, Tochter der Deutschen Bahn AG, wird über 2017 hinaus für weitere 15 Jahre das Streckennetz in Nordhessen bedienen.

In Kassel unterzeichneten Dr. Rüdiger Grube, Vorstandschef der DB AG, Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und die beteiligten Verkehrsverbünde den Vertrag.

Unser Bild zeigt (v.l.) Landrat Dr. Reinhard Kubat (NVV-Aufsichtsrat), Al-Wazir, Grube, NVV-Geschäftsführer Wolfgang Rausch, Christian Geselle (NVV-Aufsichtsrat), Dr. Ulrich Conradi (Nahverkehr Westfale-Lippe) und Kurhessenbahnchef Joachim Kuhn. (jk) Foto: NVV

Mehr zur Unterzeichnung des Vertrages und dessen Ausgestaltung lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.