Neuer Vorstand gefunden, Löhlbacher Landfrauen gerettet

Der neu gewählte Vorstand des Landfrauenvereins Löhlbach: (von links): Bettina Wickert, Nicole Tönges-Gresenz, Iwona Klawe, Vorsitzende Nicole Frank, Daniela Ernst und Rita Ritter. Fotos: G. Scholl

Löhlbach. Der Landfrauenverein in Löhlbach hat einen neuen Vorstand. Mit diesem kompletten Generationswechsel wurde der Verein vor der Auflösung gerettet.

Sechs junge Frauen, die sich seit 15 Jahren zum Nähen treffen und sich das „Nähkästchen“ nennen, haben sich dazu entschlossen, künftig Verantwortung zu tragen (wir berichteten).

Einstimmig zur neuen Vorsitzenden wählten die Landfrauen Nicole Frank, ihre Stellvertreterin ist Rita Ritter. Zur neuen Schriftführerin wählte die Versammlung Daniela Ernst, und neue Kassiererin wurde Iwona Klawe. Als neue Beisitzerinnen arbeiten jetzt Nicole Tönges-Gresenz und Bettina Wickert mit. Der Landfrauenverein existiert damit weiter.

Bei einer kürzlich durchgeführten Versammlung mit Besuch der Präsidentin Hildegard Schuster im Mai dieses Jahres hatten sich die anwesenden Landfrauen bereits für den Fortbestand des Vereins ausgesprochen, jedoch hatten die Frauen damals keine Lösung parat. Wenige Tage nach dieser Versammlung entschlossen sich die jungen Frauen des Nähkästchens, den Vorstand zu übernehmen. Hiltrud Möller mit ihren Vorstandskolleginnen zeigte sich sehr erfreut über diese Bereitschaft.

Der komplette Vorstand trat daher zurück. Hiltrud Möller war 25 Jahre lang für die Landfrauen Löhlbach aktiv, unter anderem 16 Jahre war sie Vorsitzende. Christa Siegfried schied nach 25-jähriger Tätigkeit als Beisitzerin aus, ebenso wie Lina Koch nach achtjähriger Tätigkeit als Beisitzerin. Marlies Groß war 16 Jahre lang Kassiererin und vier Jahre Beisitzerin. Helga Siegfried war vier Jahre Beisitzerin und stellvertretende Kassiererin, Ursel Wilhelm arbeitete vier Jahre als Beisitzerin und stellvertretende Schriftführerin mit. Bezirksvorsitzende Eva Golde dankte den ausgeschiedenen Vorstandsfrauen für ihr Engagement mit einem Präsent.

Das gesamte neue Vorstandsteam hat sich auf die Fahne geschrieben, Altes zu erhalten, aber auch Neues zu gestalten. Der ausgeschiedenen Vorsitzenden Hiltrud Möller überreichte das junge Vorstandsteam ein gefülltes Tablett mit einer selbstgenähten Patchworkdecke. Mit neuem Schwung und neuen Ideen will der Vorstand nun ein Programm für die Mitglieder ausarbeiten. (uv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.