Hygienekonzept und Impfungen für alle

Neues Leitungsduo zufrieden: Wildunger Altenhilfezentrum „Victorquelle“ corona-negativ

Zufrieden und zuversichtlich: Einrichtungsleiterin Katrin Daffner (links) und Pflegedienstleiterin Anja Hölscher vor dem Haus „Victorquelle“.
+
Zufrieden und zuversichtlich: Einrichtungsleiterin Katrin Daffner (links) und Pflegedienstleiterin Anja Hölscher vor dem Haus „Victorquelle“.

Ein neues Leitungsteam im Wildunger Alten-Wohn-und Pflegeheim „Victorquelle“ vermeldet gute Nachrichten im Kampf gegen Corona.

Bad Wildungen – Katrin Daffner hat die Führung des Wildunger Evangelischen Altenhilfe Zentrums Haus Victorquelle übernommen. Neu im Amt ist auch Pflegedienstleiterin Anja Hölscher. Katrin Daffner legte ihre Examen 2012 ab, 2014 schloss sie erfolgreich die Pflegedienst-Weiterbildung an der Bayerischen Pflegeakademie in München ab und 2019 die Weiterbildung zur Einrichtungsleiterin.

Bevor sie ihre neue Position antrat, hatte sie fünf Jahre den Ambulanten Dienst des Hauses Victorquelle verantwortet und seit 2017 auch die Betriebsstellenleitung. Anja Hölscher hat 2000 ihre Ausbildung zur Krankenschwester abgeschlossen und fing 2011 im Ambulanten Dienst der Victorquelle an. 2015 wechselte sie in den stationären Bereich als Verwaltungsangestellte. 2017 beendete sie mit Erfolg ihre Weiterbildung zur Pflegedienstleitung.

Beide Frauen kennen das Haus sowie dessen Geschichte darum sehr gut. Mit diesem Hintergrundwissen stellen sie sich auch den besonderen Aufgaben im Rahmen der Pandemie, etwa das Ausarbeiten des Hygienekonzepts. Dazu zählen je ein Test wöchentlich für die Einwohnerinnen und Einwohner sowie zwei Tests die Woche, denen sich die Belegschaft unterzieht. Die daraus und den weiteren Umständen folgende Mehrarbeit zahlt sich unterdessen aus.

Tagespflege in Altenhilfezentrum Victorquelle soll im Mai wieder öffnen

Seit der dritten Januarwoche sind alle Bewohnerinnen, Bewohner und Beschäftigten der Victorquelle doppelt geimpft. Seitdem sei aus beiden Personenkreisen niemand mehr an Corona erkrankt, teilt Katrin Daffner mit. Angehörige und andere Gäste können sich montags, mittwochs und freitags von 9 bis bis 13 Uhr in der Einrichtung testen lassen, da ein Betreten der Victorquelle nicht gestattet ist ohne negativen Test, der überdies nicht älter als 48 Stunden sein dar. Ab Mai soll die eingestreute Tagespflege dann wieder öffnen.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.