1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Was haben eigentlich Raketen, Rote Bete und Rolltreppen gemeinsam?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simone Reichhold

Kommentare

Auszubildende bei der Osborn GmbH
Die Firma Osborn fertigt seit mehr als 130 Jahren technische Bürsten vor allem für den industriellen Gebrauch an. © Osborn GmbH

Man könnte fast meinen, sie teilen sich nur den gleichen Anfangsbuchstaben, allerdings haben all diese Gegenstände noch eine weitere Gemeinsamkeit: Sie alle müssen innerhalb ihres Herstellungs- oder Verarbeitungsprozesses mit Bürsten behandelt werden.

Osborn-Produkte breit gefächert

Klar doch, Reinigung ist natürlich wichtig. Gerade bei der Roten Beete leuchtet dies ein, aber spezielle Industriebürsten haben noch ganz andere Verwendungszwecke als die bloße Reinigung von Oberflächen. Die Firma Osborn fertigt seit mehr als 130 Jahren technische Bürsten vor allem für den industriellen Gebrauch an.
Selbst für die schwierigsten Fertigungsprozesse eines Kunden, findet das Expertenteam von Osborn immer die passende Lösung. In ihrer Benutzung sind die Produkte des Werkzeugspezialisten sehr unterschiedlich und haben diverse Einsatzbereiche.
Zum Beispiel in den verschiedenen metallverarbeitenden Industrien oder der Agrar- und Lebensmittelindustrie. Osborn-Produkte kann man aber auch im eigenen Alltag wiederfinden: Große Kaufhäuser nutzen beispielsweise Streifenbürsten entlang der Rolltreppen und als Besatz für Glasdrehtüren. Die Branche ist also sehr breit gefächert.

Kundennähe weltweit – Ausbildung vielseitig

Gerade diese Vielfalt an Anwendungen und einem somit breiten Kundenkreis, stellt interessante Möglichkeiten für junge Menschen, die nach einer Berufsausbildung suchen, dar. In den technischen und gewerblichen Ausbildungsberufen betrachtet man die Produktvielfalt schwerpunktmäßig mit Blick auf die Herstellung. In den kaufmännischen Berufen hingegen liegt der Schwerpunkt im Vertrieb der Produkte oder Beschaffung der Materialien. Bei einer Vielzahl von Produktionsstätten, Vertriebsniederlassungen und Kunden auf der ganzen Welt ist sowohl eine gute Kundebetreuung, als auch eine einwandfreie Koordination wichtig. Die Voraussetzung für das kompetente Fachpersonal bei Osborn ist eine qualifizierte Ausbildung. Das Unternehmen bietet sechs verschiedene Ausbildungsberufe an und stellt seinen Auszubildenden erfahrene Ausbilder und professionelle Ansprechpartner zur Seite. „Die Atmosphäre im Team habe ich von Anfang an als eine sehr persönliche wahrgenommen“, äußert sich die kaufmännische Auszubildende, Lucie Albrecht, begeistert.

Best Place to Learn

Alles in allem also optimale Voraussetzungen für den Start ins Berufsleben. Das hat sich das Unternehmen sogar von offizieller Seite bestätigen lassen und trägt den Preis „Best Place to Learn“. Dieser Titel ziert nicht nur das Zertifikat, sondern wird im Arbeitsalltag aktiv umgesetzt. Ausbildung bei Osborn, das heißt konkret auch mal Fehler machen zu dürfen, eigenständig an Projekten arbeiten zu dürfen oder im gemeinschaftlichen Teamwork Ergebnisse erzielen zu können. Dabei lernt man alle Facetten des Unternehmens kennen und versteht die wichtigen Zusammenhänge in einem Unternehmen. Interessantes und tiefgründiges Fachwissen erwerben, einen persönlichkeitsentwickelnden Prozess zu durchlaufen, und einfach Spaß bei der Arbeit zu haben. All das ist Teil der beruflichen Ausbildung bei Osborn. „Auch als vergleichsweise kleine Rolle, trotzdem ein wichtiger Bestandteil der Firma zu sein. Ernstgenommen zu werden und die Umsetzung persönlich eingereichter Ideen erleben zu können, ist es, was Osborn von anderen großen ausbildenden Betrieben unterscheidet“, so die Personalreferentin und Ausbildungsleiterin Michaela Theis. Bei der Arbeit mit den Auszubildenden legt man neben der Einarbeitung in die fachlichen Bereiche auch Wert auf die Vermittlung von Kreativität, Selbstvertrauen und Engagement. Voneinander für einander. Nach diesem Motto organisieren die Auszubildenden sowohl unterhaltsame Azubi-Veranstaltungen, als auch die Weitergabe nützlicher Informationen für die Neueinsteiger.

Neben der Möglichkeit eine berufliche Ausbildung zu absolvieren, gibt es bei Osborn auch Plätze für Jahrespraktikanten und duale Studenten. Um noch mehr zu erfahren, steht der Link https://ausbildung.osborn.de/ für weitere Auskunft zur Verfügung.

Osborn GmbH
Personalabteilung
Ringstraße 10
35099 Burgwald

Telefon 06451 588-0
Telefax 06451 588-206
E-Mail: personalmanagement@osborn.de

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion