Kreisstraße zwischen Hesperinghausen und Marsberg Großbaustelle

Pendler nach Marsberg müssen Umwege einplanen

Blick aus dem Autofenster auf eine kurvenreiche Straße. Das Foto entstand im Spätsommer und zeigt frisch abgeerntete Felder.
+
Die kurvenreiche und arg ramponierte Kreisstraße K68 zwischen den Ortsausgängen von Hesperinghausen und Marsberg wird in den Frühjahrs- und Sommermonaten 2021 und 2022 in zwei Abschnitten komplett erneuert.

Der Hochsauerlandkreis und das Land Nordrhein-Westfalen investieren in diesem und im kommenden Jahr insgesamt rund 3,9 Millionen Euro in den Ausbau der Kreisstraße 68 zwischen Marsberg und der Landesgrenze bei Hesperinghausen.

Diemelstadt-Hesperinghausen – Schon ab Montag, 22. März, ist die Strecke gesperrt. Die Bauarbeiten beginnen.

Die kurvenreiche, enge und mit Schlaglöchern übersäte Kreisstraße erhält dabei eine gleichmäßige Breite von sechs Metern zuzüglich Bankette, die Kurvenradien und die Entwässerungssituation werden optimiert.

Der in diesem Jahr anstehende erste Bauabschnitt umfasst zunächst eine Strecke von ungefähr 1600 Metzer vom Ortsausgang Marsberg bis kurz hinter die Zufahrt zum Bilsteinturm. Je nach Witterung wird die Baufirma Rohde aus Korbach in der zweiten Märzhälfte die Baustelle einrichten und mit den Arbeiten beginnen.

Straße bleibt für Anliegerverkehr frei

Der weitere Straßenverlauf mit einer Länge von etwa 1300 Metern wird dann 2022 in einem Bauabschnitt ausgeführt. Beide Bauabschnitte werden unter Vollsperrung durchgeführt, wobei eine großräumige Umleitung über das Orpethal eingerichtet werden muss.

Direkte Anlieger können voraussichtlich ihre Grundstücke erreichen. Gleiches gilt für die Zufahrt zum Bilsteinturm. Lediglich beim Einbau der Asphaltschichten ist ein Befahren der Baustelle nicht möglich. Alle Anlieger werden entsprechend informiert.

Der Busverkehr wird ab Hesperinghausen über Westheim und die B7 nach Marsberg umgeleitet (und umgekehrt). Die Arbeiten werden jeweils den gesamten Sommer und eventuell noch Teile des Herbstes beanspruchen. (Elmar Schulten)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.