Veranstaltung verlief friedlich und ruhig

Pfingstmarkt-Bilanz: 275.000 Besucher und "alles friedlich"

Der Mittelpunkt des Frankenberger Pfingstmarktes: Das Riesenrad stand in diesem Jahr mitten auf der Wehrweide. Foto:  Paulus

Frankenberg. Rund 275.000 Menschen haben nach Schätzung des Organisators Max Wagner den Pfingstmarkt in Frankenberg besucht.

„Im vergangenen Jahr hatten wir wegen der Hitze tagsüber etwas weniger Gäste, doch dieses Jahr haben wir mit Sicherheit, an allen fünf Tagen zusammengerechnet, die 275.000-Marke geknackt", sagte Wagner am Dienstag gegenüber der HNA.

Der Organisator des Festes freute sich auch darüber, dass „alles friedlich und ruhig“ verlaufen sei. „Die Menschen kommen auf den Pfingstmarkt, um Spaß zu haben“, betonte Wagner, dessen Bilanz sich auch mit der Aussage der Frankenberger Polizei deckte. „Es gab an allen Tagen keine nennenswerten Vorkommnisse. Kleinere Ausein-andersetzungen wurden bereits im Keim erstickt“, sagte ein Polizeisprecher.

Organisator Max Wagner berichtete, dass bereits beim XXL-Feuerwerk am Freitagabend sehr viel los gewesen sei. „Die Besucher waren früh auf dem Pfingstmarkt, um sich die besten Plätze zu sichern. Sie waren so begeistert, dass sie schon während des Feuerwerks applaudiert haben.“ An den folgenden Tagen riss der Besucherstrom laut Wagner nicht ab. „Nur am Montag, als es immer mal wieder geregnet hat, mussten wir ein paar Abstriche machen.“

Der nächste Frankenberger Pfingstmarkt findet vom 13. bis 17. Mai 2016 statt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.