Täter hat weitere Messer in seiner Wohnung

Mit Messern unterwegs: Alkoholisierter 19-Jähriger verletzt Mann in Bad Wildungen

In Bad Wildungen ist ein 19-Jähriger von der Polizei festgenommen worden, nachdem er eine Person verletzt haben soll.
+
In Bad Wildungen ist ein 19-Jähriger von der Polizei festgenommen worden, nachdem er eine Person verletzt haben soll.

Körperverletzung in Bad Wildungen: 19-Jähriger hantiert mit Messern und bewirft Personen mit Steinen. Polizei findet weitere Messer bei Verdächtigem. 

Bad Wildungen - Mit einem Messer verletzt wurde ein Mann in Bad Wildungen in der Nacht von Samstag (30.05.2020) auf Sonntag (31.05.2020), die Aktion führte zu einem Einsatz der Polizei. Vorher soll der Täter noch mit Steinen auf Personen geworfen haben. 

Nachdem es Hinweise auf eine Person gegeben hatte, die mit Messern herumgelaufen sei, wurde am Wochenende die Polizei in Bad Wildungen gerufen.  Gegen 00.30 Uhr ging laut Meldung der Beamten der erste Anruf bei der Polizeistation Bad Wildungen ein. 

Der Anrufer teilte mit, dass im Bereich der Itzelstraße in Bad Wildungen ein Mann mit zwei Messern herumlaufen soll. Kurz danach kam die Meldung, dass ein anderer Mann durch ein Messer verletzt worden sein soll.

Polizei Bad Wildungen: Beamte ermitteln Unbekannten und nehmen ihn fest

Am Einsatzort, einem Parkplatz vor einem Getränkemarkt in der Itzelstraße in Bad Wildungen (Region Kassel), trafen die Polizisten auf vier alkoholisierte Männer. Diese schilderten, dass ein unbekannter junger Mann auf den Parkplatz gekommen sei und mit mehreren Messern herumhantiert habe. 

Laut dem bericht der Polizei sei einer der Männer dadurch leicht an seiner Hand verletzt worden. Der Täter sei geflüchtet. Ein mutmaßliches Tatmesser konnte durch die Polizei am Tatort aufgefunden werden. Die weiteren Ermittlungen der Polizisten ergaben, dass der Unbekannte auch mit Steinen nach Personen geworfen haben soll, die sich in einem Garten in der Itzelstraße in Bad Wildungen (Region Kassel) aufhielten.

Polizei Bad Wildungen: Täter ist nicht unbekannt

Aufgrund der Personenbeschreibungen in beiden Fällen ergab sich ein Tatverdacht gegen einen 19-jährigen aus Bad Wildungen. Wie die Beamten mitteilten, konnte der polizeibekannte Tatverdächtige anschließend vor seiner Wohnung festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Polizisten außerdem weitere Messer, die sichergestellt wurden. Da der Tatverdächtige unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. 

Polizei Bad Wildungen: Verfahren wegen Körperverletzung

Nach den weiteren erforderlichen polizeilichen Maßnahmen konnte der 19-Jährige am Sonntagmorgen die Polizeistation Bad Wildungen wieder verlassen. Nach Angaben der Polizei kommt auf ihn ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu.

Wegen gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 58-jähriger Mann aus Baunatal* vor dem Landgericht verantworten. Er soll mit einem Küchenmesser auf seine Mutter eingestochen und sie dabei verletzt haben.

Auch gegen einen 26-Jährigen aus Sontra wurden zwei Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Der Mann soll gegenüber seiner 25-jährigen Lebensgefährtin in Eschwege* Gewalt ausgeübt haben. 

Von Helena Gries

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.