Radmuttern wurden illegal gelockert - Polizei sucht Zeugen

Frankenberg. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen: Am vergangenen Wochenende hatte eine Frau im Zeitraum von Samstag, 1. August,19.30 Uhr, bis Sonntag, 2. August,16.30 Uhr in Frankenberg in der Straße „Schräling 34" ihren Opel Astra abgestellt. Später bemerkte sie, dass Radmuttern gelockert und gelöst waren.

Das Fahrzeug hatte zuvor auf dem Hof bzw. dem Vorplatz des Wohnhauses gestanden.

Am Sonntag unternahm die Frau dann eine kurze Stadtfahrt. Bei der Heimfahrt bemerkte sie, dass das Lenkrad ruckelte. Auch eine unnormale Geräuschentwicklung (metallisches Schleifen) am Fahrzeug nahm sie während der Fahrt wahr.

Nach einem Werkstattbesuch am wurde dann dort festgestellt, dass am linken Vorderreifen drei der fünf Radmuttern gelöst oder gelockert worden waren. Es ist zu vermuten, dass unbekannte Täter im Tatzeltraum mit großer Wahrscheinlichkeit an der Wohnanschrift die Radmuttern gelöst haben.

Die Polizeidienststelle in Frankenberg hofft daher, dass sich Zeugen melden (Telefon: 06451/7203-0). (nh/dau)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.