Rapido-Schubladen: Ralf Hofmann zeigt seine Erfindung

Münchhausen, 15. Januar 2015: Ralf Hofmann und seine Frau Ana-Paula aus Unterrosphe, einem Ortsteil von Wetter, haben die Rapido-Schubladen erfunden. In seiner Möbeltischlerei in Münchhausen-Wollmar fertig der 52-Jährige sie mit einer neuen Maschine an. Diese kann - fast von alleine - die Daten aufnehmen und die benötigten Teile samt Löchern zurechtschneiden und bohren. Das Besondere an den Rapido-Schubladen: Sie haben Vollauszug und sind in einem quadratischen Korpus integriert. Dieser kann einfach in Möbel wie Schreibtische, Kleider- und Küchenschränke eingesetzt werden. So müssen Dinge nicht weit hinten im Schrank gesucht und umständlich hervorgekramt werden, erklärt Hofmann. (jda)

Rubriklistenbild: © hna-de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.