Rauschgift bei Kontrolle in Marburg sichergestellt

Marburg. Amphetamine und Ecstasy-Tabletten hat die Polizei im Rucksack eines bei Marburg lebenden 37-Jährigen sichergestellt. Nach Angaben der Beamten war der Mann zuvor bereits „polizeilich bekannt“.

Der Mann weckte am Freitagmittag das Interesse von Zivilfahndern, berichtete die Polizei am Montag. Da die Kripo-Beamten ein Drogengeschäft witterten, überprüften sie den Mann auch sofort. Mit Erfolg.

Die Fahnder stellten in der Jacke und dem Rucksack des 37-Jährigen 44 Gramm Amphetamin, für den Rauschgiftverkauf typisches Verpackungsmaterial sowie zwölf Ecstasy-Tabletten sicher, heißt es in einer Pressemitteilung der Gesetzeshüter.

Der in Nähe von Marburg wohnhafte Mann wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. (nh/jun)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.