Hessenmeisterschaft mit zwölf Tanzkreisen

Landjugend Haubern gewinnt Hessisches Volkstanzturnier in Rosenthal

+
Die Landjugend Haubern gewann das Hessische Volkstanzturnier bei den Vierpaarkreisen. Hier einige Tänzerinnen bei einem Mehrpaar-Tanz.

Rosenthal. Die Landjugend Haubern hat beim Volkstanzturnier der Hessischen Landjugend in Rosenthal am Samstag den Hessenmeistertitel im Vierpaarkreis gewonnen. Bei den Mehrpaarkreisen siegte die Folkloregruppe Linsengericht.

Insgesamt zwölf Tanzkreise nahmen in den beiden Kategorien an dieser inoffiziellen Hessenmeisterschaft teil. Darunter waren sieben Kreise aus dem Frankenberger Land: die Landjugendgruppen aus Haubern (3 Kreise), Laisa (2), Geismar und Gastgeber Rosenthal. Laisa trat im Mehrpaarkreis gemeinsam mit der Trachtengruppe Wollmar an. 

Dort ging der Sieg an den Titelverteidiger aus Linsengericht. Die Folkloregruppe aus dem Main-Kinzig-Kreis siegte nach einem Pflichttanz und zwei Kürtänzen mit deutlichem Vorsprung (331 Punkte) vor Haubern II (318,5), Laisa/Wollmar (311) und Haubern III (301,5).

Spannender war es bei den Vierpaarkreisen, wo die Fidelen Jossataler aus dem Spessart als Titelverteidiger angereist waren. Sie mussten sich nach den drei Durchgängen aber mit Rang 4 zufrieden geben. Den Sieg holte Haubern I (335), das schon nach den ersten beiden Tänzen mit sieben Punkten deutlich vor Linsengericht gelegen hatte, das am Ende auf 328,5 Punkte und Platz 2 kam. Dritter wurde Groß-Bieberau (320). Rosenthal wurde Vierter, Laisa 6. und Geismar 7.

Endstand

Vierpaarkreise: 1. Haubern I: 335 Punkte 2. Linsengericht: 328,5 Punkte 3. Groß-Bieberau: 320 Punkte 4. Jossataler: 319,5 Punkte 4b: Rosenthal: 319,5 Punkte 6. Laisa: 316 Punkte 7. Geismar: 313,5 Punkte 8. Landesvorstand: 303,5 Punkte

Mehrpaarkreise: 1. Linsengericht II: 331,5 Punkte 2. Haubern II: 318,5 Punkte 3. Laisa-Wollmar: 310,5 Punkte 4. Haubern III: 301,5 Punkte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.