Unternehmer Harald Böhl konstruierte neues Zaun- und Sichtschutz-System

Neues Zaun- und Sichtschutzsystem: Die Valu-Geschäftsführer Harald Böhl (links) und Jan Krämer (rechts) stellten das Produkt kürzlich beim Balzer-Gartenmarkt in Frankenberg vor. Hier im Gespräch mit Christiane und Dieter Trollhagen aus Ellershausen. Foto: mjx

Rosenthal. Das Metallbau-Unternehmen Habö-Edelstahlsysteme in Rosenthal hat ein neues Produkt auf den Markt gebracht – ein Sichtschutz- und Zaunsystem unter dem Markennamen Valu.

Für den Vertrieb dieser Marke und dieses Systems wurde eigens die Firma Valu GmbH gegründet, als Tochterunternehmen der Böhl-Gruppe.

Über diese Gesellschaft läuft jetzt auch der Vertrieb. Valu-Geschäftsführer sind Harald Böhl und Jan Krämer. „Valu ist ein Profilsystem aus Aluminium“, erklärt Krämer. Und: „Valu ist einzigartig und extrem flexibel. Damit kann man den eigenen Garten zu einem Wohlfühlresort machen.“ Deshalb präsentierte sich das Rosenthaler Unternehmen mit diesem Produkt jetzt auch erstmals beim Balzer-Gartenmarkt in Frankenberg.

„Wir stellen die Pfosten für die Sichtschutz- und Zaunsysteme her und schaffen die Voraussetzungen dafür, dass unsere Profile mit vielen Materialien kombiniert werden können“, sagt Harald Böhl. Das System sei aber nicht nur als Zaun und als Sichtschutz geeignet, sondern auch für Geländer, Terrassenzäune, Pergolas, Carports und Überdachungen.

„Beim Thema Zaun und Sichtschutz kennen wir uns aus“, erzählt Habö-Chef Harald Böhl: „Mein Vater Hans Erich Böhl hat schon seit 1968 Geländer gebaut.“

Mehr über die erste Idee für das System, Herstellung und Verkauf lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine. (mjx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.