Heimatverein und Oldtimer-Schlepperfreund kooperieren 

Zwei Rosenthaler Vereine schließen sich zusammen

+
Der neue Vorstand: (von links) Hans Waßmuth, Manfred Salzmann, Otfried Vaupel, Gerhard Koch, Karl-Ludwig Ruckert. Auf dem Bild fehlt Harald Möscheid. Bitte für die vollständige Ansicht oben rechts klicken. 

Rosenthal. Es tut sich was im Rosenthaler Vereinsleben: Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins für Heimatpflege, Ortsverschönerung und Umwelt wurde beschlossen, sich mit den Oldtimer-Schlepperfreunden zusammenzuschließen.

Beide bislang getrennt agierenden Gruppierungen erhoffen sich durch die künftige Kooperation eine positive Entwicklung. Der Heimatverein, dessen bisheriger Vorsitzender Sigmar Salzmann sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, ist schon seit längerem bemüht, Möglichkeiten für eine akzeptable Fortführung seiner Arbeit zu finden. Auf der anderen Seite möchten die Oldtimer-Schlepperfreunde nach ihrer erfolgreichen Schlepperausstellung im vergangenen September eine Vereinsstruktur aufbauen.

Laut Vereinsgericht Marburg ist zu ihrer Aufnahme in den Heimatverein noch nicht einmal eine Satzungsänderung notwendig, Erhalt und Zurschaustellung von landwirtschaftlichen Maschinen könnten sehr wohl mit unter den Begriff „Heimatpflege“ gefasst werden.

Die Positionen des neuen Vorstands konnten aus beiden Gruppierungen besetzt werden. Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Erster Vorsitzender: Otfried Vaupel, Zweiter Vorsitzender: Manfred Salzmann, Erster Kassierer: Karl-Ludwig Ruckert, Zweiter Kassierer: Harald Möscheid, Erster Schriftführer: Gerhard Koch, Zweiter Schriftführer: Hans Waßmuth.

Langfristig soll der Name des Vereins im Hinblick auf die neue Zusammensetzung geändert werden. Der Vereinsbeitrag wurde, nachdem er jahrzehntelang sehr niedrig gehalten worden war, auf zwölf Euro pro Jahr angehoben.

Die durch die neue Konstellation angestiegene Mitgliederzahl ermöglicht Planungen und Aktivitäten, die bisher nicht durchführbar waren. Als großes Event ist für den 9. September ein Feldtag mit einer Ausstellung historischer Landmaschinen und Vorführungen zur Feldarbeit in früheren Zeiten geplant.

„Ich glaube, dass wir eine Menge bewegen können“, sagte der neue Vorsitzende, „unser Verein soll eine echte Bereicherung für das Leben in Rosenthal werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.