Unternehmen E-Mobile Motors erreicht bei internationalem Wettbewerb Rang drei - Fahrzeug soll weiter entwickelt werden und in Serie gehen

Preis für Elektromobil aus Rosenthal -   Serienproduktion geplant

Rosenthal/Washington. Das Rosenthaler Unternehmen E-Mobile Motors hat bei dem interntionalen Wettbewerb für umweltfreundliche Fahrzeuge in den USA einen Achtungserfolg gefeiert.

Es erreichte im Rennen um den mit 2,5 Millionen Dollar (1,91 Millionen Euro) dotierten ersten Preis in seiner Klasse den dritten Rang.

Mit einem Energieverbrauch von 15 Kilowatt pro Stunde war das von den Rosenthalern präsentierte Elektrofahrzeug TW4XP außerdem sparsamer als die gesamte Konkurrenz in allen drei Sparten. Der Wettbewerb „Progressive Insurance Automotive X Prize“ sollte nach Angaben des Veranstalters, einer US-Versicherungsgesellschaft, zur Entwicklung möglichst umweltfreundlicher und energieeffizienter Autos anspornen.

Wichtig dabei: Die Fahrzeuge sollten „praxisnah“ sein. Sie sollen also so gebaut und erschwinglich sein, dass sie später auch in Serie vom Laufband rollen können. 111 Teams aus verschiedenen Ländern beteiligten sich mit insgesamt 136 Fahrzeugen in drei verschiedenen Klassen. Die Entscheidung fiel dann schließlich in einer Endrunde mit neun Autos. Das deutsche Team um Geschäftsführer Martin Möscheid zeigte sich bei der Preisverleihung am Donnerstag mehr als zufrieden.

Die fünf Ingenieure aus dem hessischen Rosenthal blickten auch schon in die Zukunft. „Wir wollen die durch den Wettbewerb gewonnene Erfahrung nutzen und unser Fahrzeug weiterentwickeln, damit der TW4XP wirklich in Serie produziert werden kann“, sagte Teamführer Martin Möscheid. Der Prototyp des TW4XP hat drei Räder, zwei Sitze und eine spezielle Lenkung. Es hat eine Reichweite von 300 Kilometern. (mab/dpa)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.