Rosenthaler Firma E-Mobile Motors Dritter bei Wettbewerb von Promotion Nordhessen

+
Im Prototyp: Geschäftsführer Martin Möscheid gewährt einen Blick in den Innenraum des TW4XP, dem neuartigen Elektrofahrzeug der Rosenthaler Firma E-Mobile Motors.

Rosenthal. Die Firma E-Mobile Motors aus Rosenthal hat beim Businessplan-Wettbewerb von Promotion Nordhessen den dritten Platz belegt und ein Preisgeld von 1000 Euro gewonnen.

Die Firma war mit ihrem Elektrofahrzeug „TW4XP“ in der Kategorie „Wachstum“ angetreten. Dabei ging es um die Erschließung neuer Märkte mit neuen Produkten. Sieger (5000 Euro) wurde die Firma „German eCars“ aus Grebenstein, die einen Elektroantrieb entwickelt hat.

In der Kategorie „Neugründung“ ging der mit 12.000 Euro dotierte erste Platz an die Kasseler Firma Embia GmbH. Sie hat ein Software-Programm entwickelt, das Gebäude, Städte und Regionen dreidimensional ins Internet bringt.

Video

Für die Rosenthaler Firma E-Mobile Motors von Geschäftsführer Martin Möscheid bedeutet der dritte Platz – bei insgesamt 141 Teilnehmern in den beiden Kategorien – die erneute Bestätigung, mit dem Prototypen „TW4XP“ auf dem richtigen Weg zu einem neuen Elektrofahrzeug zu sein.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.