Sackpfeife: Umleitung bei Lindenhof für einen Tag gesperrt

Gemeindeverbindungsweg: Die Straße durch den Wald zwischen Lindenhof und Weifenbach wird wegen Sperrung der B253 über die Sackpfeife von vielen Autos als inoffizielle Umleitung genutzt. Am 2. September wird die Fahrbahn saniert, die Straße für einen Tag gesperrt. Foto:  Paulus

Lindenhof/Weifenbach. Der Gemeindeverbindungsweg zwischen dem Hatzfelder Stadtteil Lindenhof und dem Biedenkopfer Stadtteil Weifenbach wird am Mittwoch, 2. September, von 7 bis 19 Uhr aus beiden Richtungen für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Darauf weist Hatzfelds Bürgermeister Dirk Junker hin. Grund seien dringende Reparaturarbeiten an der Fahrbahn.

Die Sperrung der Straße durch den Wald würde eigentlich nur wenige Autofahrer betreffen, wegen der aktuellen Sperrung der B 253 über die Sackpfeife für die dortigen Bauarbeiten nutzen aber viele Fahrzeuge die Strecke Lindenhof-Weifenbach als Verbindung zwischen dem Oberen Edertal und dem Hinterland. Zum Ärger der Anwohner.

Lindenhof - 74 Einwohner - ist eigentlich eine Sackgasse, an normalen Tagen herrscht kaum Durchgangsverkehr in Richtung Weifenbach. Seitdem die Sackpfeife am 8. Juni für den Ausbau der B 253 voll gesperrt wurde, fahren hier stündlich hunderte Autos durch.

Die vier Kilometer lange Straße durch den Wald ist eine öffentliche Straße, sie ist nur für Lastwagen über 3,5 Tonnen gesperrt. Der Hatzfelder Schulbus nach Biedenkopf darf während der Sperrung der Sackpfeife hier ausnahmsweise fahren.

Lesen Sie auch:

Sperrung der Sackpfeife sorgt für Ärger in Lindenhof

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.