Sängerfest in Rennertehausen: Chöre stellten sich Bewertung

T(H)erzsprung Birkenbringhausen: Gespannt warten Bundeschorleiter Karl-Heinz Wenzel (rechts) und sein gemischter Chor auf die Beratung des Wertungsrichters. Fotos: Arnold

Rennertehausen. 17 Chöre haben am Sonntagmorgen am Kreiswertungssingen des Sängerkreises Oberes Edertal im DGH Rennertehausen teilgenommen und dann mit den Rennertehäusern gemeinsam das Kreissängerfest gefeiert.

Die Sängerinnen und Sänger hatten mit der großen Hitze beim Wertungssingen zu kämpfen, doch ihr Einsatz und die vielen Chorproben hatten sich wieder mal gelohnt. Denn der musikalische Berater, Axel Pfeiffer aus Gießen, stellte zum Ende des Wertungssingens allen Chören ein zufriedenstellendes Zeugnis aus: „Ich habe insgesamt gute Chöre mit einer großen Bandbreite der Chorliteratur gehört - von alten Meistern bis hin zum Pop-Rock“, sagte er.

Mit seiner Beratung wolle er jedem Chor, auf dessen jeweiligem Niveau, das mitgeben, was für die Arbeit in den Chorproben neue Impulse setze. Er bestätigte auch das, was die Chören schon gut machen. Jeder Chor erhielt direkt nach seinen beiden Liedvorträgen eine auf diese Vorträge bezogene ausführliche Beratung.

Der großen Hitze wegen schlängelte sich am frühen Nachmittag der lange Festzug auf verkürztem Weg ins Festzelt am Sportplatz. Musikalisch geführt von den Frankenland-Musikanten, dem Musikzug Battenberg und der Feuerwehrkapelle Dodenau. Und vorneweg - das ist Tradition in Rennertehausen - die jüngsten Festteilnehmer aus dem Kindergarten.

„Mit dem Kreissängerfest geht nun unser Heimatfest in die dritte Runde“, verkündete ein mit dem bisherigen Festverlauf sehr zufriedener MGV-Vorsitzender Arno Clemens. Der MGV feierte mit dem Fest sein 140-jähriges Bestehen. Clemens begrüßte die Ehrengäste und die Chöre, die ihrerseits ihre Anwesenheit lautstark bestätigten. Grußworte sprachen Bürgermeister und Schirmherr Claus Junghenn und die Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer. Beide Redner würdigten die Vereinsarbeit des MGV, „der gut aufgestellt die Tradition von 140 Jahren fortsetzt“. „Ich danke allen Chören die an unserem Kreiswertungssingen teilgenommen haben“, sagte Sängerkreis-Vorsitzender Jürgen Becker und überreichte eine Geldspende für den Rennertehäuser Kinderchor.

Der vierte Tag des Rennertehäuser Heimatfestes startete am Montag mit dem Frühschoppen. Die Frankenland-Musikanten werden auch beim Heimatfest 2016, das dann der SV Rennertehausen veranstalten wird, wieder für Stimmung sorgen. (wi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.