Neuschnee am Weihnachtsmorgen

Schnee in Waldeck-Frankenberg: Menschen freuen sich über weiße Weihnachten

Schnee am ersten Weihnachtstag, Schneepflug in Laisa
+
Neuschnee am ersten Weihnachtstag: Der Winterdienst musste ausrücken; hier ein Schneepflug in Laisa.

Welch eine Freude am Weihnachtsmorgen: In Waldeck-Frankenberg hat es am ersten Feiertag geschneit. Es gab also doch weiße Weihnachten.

Waldeck-Frankenberg - HNA-Wetter-Experte Roland Schmidt hatte in seiner Prognose für den ersten Weihnachtstag in einigen Teilen des Landkreises zwar „etwas nassen Schnee“ vorhergesagt. Das klang allerdings nicht so schön, wie sich das Wetter am Morgen des 25. Dezember dann tatsächlich darstellte. Es schneite zum Teil kräftig, der Schnee blieb liegen und sorgte für eine weiße Landschaft und damit weiße Weihnachten.

Wie sehr sich die Waldeck-Frankenberger darüber freuten, konnte man zum Beispiel bei Whatsapp, Facebook und Instagram sehen, wo Bilder von verschneiten Häusern und der Landschaft gepostet wurden.

Winterdienste mussten ausrücken

Der Neuschnee hat aber nicht nur gute Seiten: Die Winterdienste der Straßenmeistereien und kommunalen Bauhöfe mussten ausrücken, um den Schnee von den Straßen zu schieben und die Fahrbahnen mit Salz zu streuen. Wegen Weihnachten herrschte zwar nicht so viel Verkehr auf den Straßen wie an einem normalen Wochenende, es gab aber auch Glätte-Unfälle. Bei Allendorf/Hardtberg rutschte ein Auto in eine Böschung, meldete die Leitstelle aus Korbach am Morgen des 25. Dezember.

Und wie geht es mit dem Wetter weiter? Nach Weihnachten soll es milder und regnerisch werden, so die Prognosen. Vielen dürfte das aber egal sein – immerhin gab es ja weiße Weihnachten.

Bereits an Heiligabend hatte sich bei Battenberg ein Autounfall ereignet, ein Mann wurde schwer verletzt, laut Polizei stand er unter Alkoholeinfluss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.