Zahlreiche Veranstaltungen im Landkreis fallen aus - Drei Personen infiziert

Sorge vor Infektion mit dem Coronavirus: Absagen häufen sich

dpa

Die Auswirkungen des Coronavirus sind auch in Waldeck-Frankenberg immer deutlicher zu spüren. Vielerorts werden Veranstaltungen abgesagt, um einer Ausbreitung entgegenzuwirken.

Wie der Landkreis am Mittwoch mitteilte, gibt es zudem zwei weitere bestätigte Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg. Damit ist die Zahl der Erkrankten auf drei gestiegen.

Aufgrund der Gefahr einer Ansteckung fällt unter anderem die Gesundheitsmesse, die am Sonntag in der Reinhardshäuser Wandelhalle die Wildunger Gesundheitstage beschließen sollte, aus. Das teilte das Stadtmarketing mit. Schon vor der Entscheidung hatten Aussteller ihre Meldung storniert. Denselben Schluss zogen die Organisatorinnen der Jahrestagung des „Wildunger Arbeitskreises Psychotherapie“, die für 14. bis 18. März vorgesehen war. Die Ansteckungsgefahr erschien den Verantwortlichen angesichts von Gästen aus dem ganzen Bundesgebiet und der Schweiz zu groß.

Ins Wasser fallen laut Stadtmarketing auch die Deutschen Jugend-Billardmeisterschaften. Sie waren vom 14. bis 19. April in Wildungen angesetzt. Abgesagt wurde ebenfalls das Frühjahrssingen des Sängerbezirks der Walddörfer in Löhlbach.

Die Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Waldeck-Frankenberg findet am kommenden Sonntag nur in kleiner Runde statt. Wo ansonsten rund 500 Teilnehmer erwartet werden, werden nur noch der jeweilige Stadt- oder Gemeindebrandinspektor sowie von jeder Feuerwehr nur ein Vertreter dabei sein. Auch die für kommenden Freitag angekündigte Blasmusik-Veranstaltung „Von Oberkrain ins Egerland“ mit Saso Avsenik und seinen Oberkrainern sowie den Fidelen Münchhäusern in Reddighausen wird verschoben. Mehr als 500 Besucher waren dazu erwartet worden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Verschoben wird auch die Benefiz-Party „Sterne-Nacht“ des Lions Clubs Korbach Waldecker Land, die für den 28. März geplant war. Neuer Termin: 7. November. „Momentan meiden viele Menschen aus gesundheitlichen Gründen Großveranstaltungen. Wir möchten, dass unsere Gäste unbeschwert feiern können“, sagte Lions Club-Präsidentin Eva Brinke-Kriebel.

Die in Bad Arolsen für kommenden Freitag geplante inklusive Disko der Aktion für behinderte Menschen wurde ebenfalls wegen des Coronavirus abgesagt. In Volkmarsen findet zudem die Gewerbeschau, die für den 21. und 22. März geplant war und zu der 10 000 Besucher kommen sollten, nicht statt. 

Kanzlerin kommt nicht – IHK-Empfang fällt aus

Auch der IHK-Jahresempfang mit Kanzlerin Angela Merkel am Kassel Aiport ist wegen der Coronavirus-Epedemie abgesagt worden. Das hat die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg mitgeteilt. Das Bundeskanzleramt habe Merkels Teilnahme abgesagt. Die IHK verkündete daraufhin, dass der Jahresempfang ausfalle. Dieser hätte am 17. März mit 800 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft stattfinden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.