Waldeck-Frankenberger unterstützen „Himalaya-Initiative“

Spenden ermöglichen Bau einer Grundschule

Aufbauhilfe: Sybille Courtin, Vorsitzende der Himalaya-Initiative für Bildung, (2. v. r.) hat den Spendenaufruf weitergegeben.
+
Aufbauhilfe: Sybille Courtin, Vorsitzende der Himalaya-Initiative für Bildung, (2. v. r.) hat den Spendenaufruf weitergegeben.

Korbach. Auf den Tag genau ist es ein Jahr her, dass in Nepal die Erde bebte – so verheerend, dass Tausende Menschen starben. Häuser in Städten und Dörfern wurden zerstört, Straßen unpassierbar.

Auch ein Jahr nach der Katastrophe leide Nepal nach wie vor unter den Folgen, sei der Staat immer noch ein Katastrophengebiet, erklärt Sybille Courtin. Die Lehrerin an der Alten Landesschule in Korbach ist Vorsitzende der Himalaya-Initiative für Bildung. Der eingetragene Verein unterstützt die Ausbildung junger Menschen in Nepal und die Shree Arun Jyoti School nahe der Stadt Pokhara.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.