Vermummter Täter

Spielhalle überfallen: Täter drohte mit Pistole

Breidenbach. Ein vermummter Mann hat in der Nacht zum Sonntag, 2. November, die Spielothek in der Hauptstraße in Breitenbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf) überfallen.

Der Täter bedrohte die Anwesenden mit einer Pistole, erbeutete Bargeld und flüchtete wahrscheinlich mit einem Auto, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Täter war etwa 1,75 Meter groß und von augenscheinlich kräftiger Statur. Er trug eine dunkelgraue Jogginghose mit hellem Aufdruck und eine grau schwarze Kapuzenjacke.

Die Kapuze hatte er während der Tat auf dem Kopf und sein Gesicht mit einem grauen Mundschutz, eventuell einem Schal, bedeckt. Der Mann transportierte seine Beute in einer grauen Adidas-Reisetasche ab.

Der Überfall war um 04.10 Uhr. In der Spielothek befanden sich neben einer Angestellten noch drei Kunden. Alle blieben unverletzt, teilt die Polizei weiter.

Der Täter sprach Deutsch mit Dialekt, bedrohte alle Anwesenden und nahm sich dann das Bargeld. Er erbeutete einen vierstelligen Betrag.

Die Polizei vermutete, dass der Mann nach der Tat direkt um das Haus in Richtung alter Bahnhof lief und dort ein Fahrzeug bestieg. Konkrete Hinweise zu dem Auto und damit zur weiteren Fluchtrichtung liegen nicht vor. (nh/mab)

Hinweise auf den Täter bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.