Neues Album von Styx: Crash Of The Crown

Styx spielt Prog-Rock der 70er

Styx: Crash Of The Crown
+
Styx: Crash Of The Crown

Styx, die 70er-Band aus Chicago, rockt wieder. Mit „Crash Of The Crown“ geben die Altmeister des AOR und einst populärste Band der USA ein frisches Lebenszeichen.

Schon fast 50 Jahre sind seit Veröffentlichung ihres Debütalbums ins Land gegangen. Und vor vier Jahren feierten sie nach 14-jähriger Pause mit „The Mission“ ein fulminantes Comeback. Auch das neue Werk vereint alle musikalischen Stärken der erfahrenen Combo um James Young und Tommy Shaw. Fans von Saga, Toto, Asia, Journey, Kansas, Boston oder Pink Floyd sollten mal reinhören.

Schon der druckvolle Opener „The Fight Of Our Lives“ donnert im bombastischen Progrock-Sound los, eingehüllt vom atmosphärisch dichten Synthieklang. Ähnlich imposant, doch noch hardrockiger klingt „Reveries“. Schöne Melodiebögen, mehrstimmiger Harmoniegesang, abrupte Tempowechsel mit wechselnden Schlagzeugrhythmen und energiegeladene Gitarren- und Orgel-Soli prägen die Retro-Songs. „Hold Back The Darkness“ vereint diese Trademarks besonders gefühlvoll.

Mal vielschichtig, mal auf wenige Klänge reduziert – fantasievolle Kontraste sind angesagt. Spielerisch experimentell und doch in runden Songs vereint. Und wenn „Our Wonderful Lives“ mit der akustischen Gitarre folkig losschrammelt, liegt gar der Zauber des größten Styx-Hits „Boat On The River“ (1979) in der Luft. Also, ein facettenreiches, stimmungsvolles Sommeralbum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.