Ab Montag werden tägliche Corona-Schnelltests im Bürgerhaus angeboten

Tägliche Tests im Arolser Bürgerhaus: Team Arobella springt ein

Im Foyer des Bürgerhauses warten Menschen, die mit FFP2-Masken in großem Abstand voneinander auf Stühlen sitzen, auf ihre Corona-Schnelltests.
+
Die Stadt Bad Arolsen stellt das Bürgerhaus freitags als Testzentrum für Corona-Schnelltests bereit. Die Tests werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern des DRK-Kreisverbands betreut. Ab Montag kommen Mitarbeiter der Freizeitbads Arobella hinzu.

Das Bürgerhaus wird ab Montag, 3. Mai, zum täglichen Testzentrum. Das teilt Bürgermeister Jürgen van der Horst mit, nachdem Bürger und Geschäftsleute darüber geklagt hatten, dass ein einziger Testtag in der Woche nicht ausreichend sei.

Bad Arolsen - Seit Einführung der sogenannten Bundes-Notbremse können auch viele Geschäfte und Dienstleister in Bad Arolsen nur bei Vorlage eines aktuellen, negativen Corona-Schnelltests betreten werden.

Die Stadt sei zwar nicht für die Einrichtung von Testzentren zuständig, aber da sich auch sonst keiner zuständig fühle, springe die Stadtverwaltung in die Bresche. Das sei im Interesse von Bürgern und Geschäftsleuten, so van der Horst.

Arobella-Mitarbeiter werden aus der Kurzarbeit geholt

Die bewährte Kooperation mit dem DRK-Kreisverband wird fortgeführt. Allerdings sind die DRK-Helfer künftig nur noch für die Tests am Sonnabend von 8 bis 12 Uhr zuständig.

Die weit darüber hinausgehenden Testangebote von montags bis freitags, jeweils von 8 bis 17 Uhr, werden von Mitarbeitern der städtischen Bäderbetriebe (Team Arobella) gewährleistet. Dazu werden die Mitarbeiter aus der seit Monaten andauernden Kurzarbeit geholt, wie der Bürgermeister berichtet.

Die Stadt Bad Arolsen könne auf diese Weise ihren Bürgern täglich kostenlose Corona-Schnelltests anbieten, so lange die Infektionslage dies notwendig mache. Der Rathauschef geht davon aus, dass die anfallenden Kosten wie angekündigt vom Bund übernommen werden.  (Elmar Schulten)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.