Nach Tankstellenüberfall in Frankenberg: Polizei nimmt 21-Jährigen fest

Symbolbild: dpa

Frankenberg. Die Polizei hat einen 21-Jährigen festgenommen, der unter dem Verdacht steht, vergangene Woche die Tankstelle in der Röddenauer Straße in Frankenberg überfallen zu haben.

Der Mann wurde nach Zeugenhinweisen am Freitag in seiner Wohnung im Landkreis Waldeck-Frankenberg festgenommen, teilt Polizei mit.

Gegen 12.30 Uhr am Montag, 13. März, hatte der Mann unmaskiert die Tankstelle betreten und unter Vorhalt einer Pistole Geld gefordert. Mit einer dreistelligen Geldsumme sowie einer Stange Zigaretten flüchtete er zu Fuß. Die eingeleitete Fahndung blieb zunächst ohne Erfolg. Die Polizei suchte daraufhin mit Bildern aus der Überwachungskamera öffentlich nach dem Mann. Daraufhin habe es eine ganze Reihe von Hinweisen aus der Bevölkerung gegeben, sagt die Polizei. Diese führten die Beamten schließlich auf die die Spur des mutmaßlichen Räubers.

Das Amtsgericht Marburg erließ daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes. Dort wurde er von der Korbacher Kriminalpolizei widerstandslos festgenommen. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden sich sowohl Tatkleidung, Teile des Raubgutes sowie die mutmaßliche Tatwaffe. In seiner ersten Vernehmung zeigte sich der junge Mann, der bis dahin noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten war, geständig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.