Kino-Tipp

Ghostface ist zurück in Scream 5

Ghostface ist wieder da und hat Lust auf frisches Teenager-Blut.
+
Ghostface ist wieder da und hat Lust auf frisches Teenager-Blut.

Mit dem fünften Teil meldet sich die Kult-Horror-Reihe „Scream“ zurück - und mit ihr auch der legendäre Serienkiller Ghostface. Niemand ist sicher in Woodsboro…  

Selbst große Teile des originalen Casts konnten wieder aktiviert werden. Wir vermissen einzig Horror-Altmeister Wes Craven, der bereits 2015 verstarb. Dennoch kann sich der neue „Scream“ sehen lassen.

25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen erschütterte, gibt es einen neuen Ghostface-Killer, der eine Gruppe von Teenagern ins Visier nimmt, um die tödlichen Geheimnisse der Stadt wieder aufleben zu lassen. Es obliegt denjenigen, die in der Vergangenheit dem Tod von der Schippe springen konnten, die neuen Täter zu entlarven. Ob sie die Regeln noch kennen, um dem Ghostface-Kiler die Stirn zu bieten und zu überleben?

Neben der „Scream“-Urbesetzung um Neve Campbell, Courtney Cox und David Arquette stoßen Darsteller wie Jack Quaid (The Boys), Jenna Ortega (The Babysitter 2), Dylan Minette (Don’t Breathe) sowie Mason Gooding (Booksmart) neu zum Cast hinzu. Basierend auf einem Drehbuch von Guy Busick (Ready Or Not) und James Vanderbilt (Murder Mystery), tritt das Regie-Duo Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett (beide Ready Or Not) das schwere Erbe von Wes Craven an. Paramount Pictures

Kinostart

Scream 5 startet in Deutschland voraussichtlich am 13. Januar 2022.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.