Theatergruppe Gemünden führt Märchen im Pfarrgarten auf

Erstaunen: Der falsche Prinz, Schneidergeselle Labakan (Helmut Faust, vorn Mitte links) ist entlarvt. Prinz Oman (Rolf Naumann, vorn Mitte rechts) kann es kaum glaube. Eine Szene aus der Theateraufführung im Gemündener Pfarrgarten. Fotos: Ochs

Gemünden. Ein buntes Bild im Gemündener Pfarrgarten: Die örtliche Theatergruppe dort hat das Märchen „Der falsche Prinz" aufgeführt. Gemünden. Die Theatergruppe Gemünden führte das Märchen „Der falsche Prinz" auf.

Rund 250 Besucher kamen zu den beiden Vorstellungen am Sonntag in den Gemündener Pfarrgarten. Die zunächst für Samstagabend geplante Aufführung war wegen des stürmischen Wetters auf Sonntagabend verlegt worden.

Bei angenehmen Sonnenschein begrüßte Souffleuse Elfi Faustdie Gäste am Nachmittag.

Von Jung bis Alt und von Klein bis Groß sind alle Altersgruppen vertreten. „Der falsche Prinz“ nach Wilhelm Hauff in einer Fassung von Ingo Sax steht auf dem Programm.

Das von der Theatergruppe selbst entworfene Bühnenbild lädt in die Welt des Orients ein. Die Gemündener Schauspieler schlüpfen in lange Gewänder mit Turban oder Schleiern (genäht von Bärbel Möbus) und versetzen sich und die Zuschauer zunächst auf den Markt von Alexandria, wo ein buntes Treiben mit viel Feilschen um die angebotenen Waren herrscht.

Danach wird das Publikum an den Hof des Kalifen (Peter Hessler) und dessen Frau Nuraya (Barbara Bornmann) entführt. Und am Ende heißt es: Ende gut alles gut. Der wahre Prinz Omar (Rolf Naumann) wird gefeiert, und der falsche Prinz, Schneidergeselle Labakan (Helmut Faust), darf Prinzessin Alimande (Doris Hamatschek) schließlich heiraten. Das Wirken der bösen Fee (Angelika Viereckl) und der guten Fee (Cathrin Boucsein) wird offensichtlich. (zoh)

Wer sonst noch mitgespielt hat und welche Rolle Gemündens Bürgermeister Frank Gleim spielte, das lesen Sie in der gedruckten Dienstagausgabe der HNA.

Theatergruppe Gemünden führt Märchen im Pfarrgarten auf

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.