Theateraufführung in Bottendorf

Theaterstück am Teich

+
Spielort: Für die Aufführung des Dramas „Philipp der Großmütige in Wolkersdorf“ wurde unter anderem eine Schlossteichbühne am Wolkersdorfer Teich errichtet.

Am kommenden Wochenende ist es soweit. Der Heimat- und Kulturverein Bottendorf führt am Wolkersdorfer Teich das historische Schauspiel „Philipp der Großmütige in Wolkersdorf“ auf. Premiere ist am Freitag, 17. Juli, 20 Uhr.

PDF der Sonderseite "Theateraufführung in Bottendorf"

In dem Dreiakter „Philipp der Großmütige in Wolkersdorf“ wird das Leben des Hessischen Landgrafen, der 1504 in Marburg geboren wurde und schon als 13-Jähriger Regierungsverantwortung übernehmen musste, dargestellt. Als Vorkämpfer der Reformation und Mann mit zwei Ehefrauen galt er bereits zu Lebzeiten als schillernde Figur. Höhepunkt der Aufführung ist zum einen das Marburger Religionsgespräch mit Luther, Melanchthon und Zwingli sowie die Schwierigkeiten durch Philipps Doppelehe mit Christine von Sachsen und Margarethe von der Saale, mit der der Landgraf auf Schloss Wolkersdorf am Ortsrand von Bottendorf viele Jahre wohnte.

Dieser Gegensatz – zwischen Wohltäter, Reformator und Frauenheld – haben den Autor Erich Reitz dazu bewogen, die Geschichte des Hessischen Landgrafen als Theaterstück auf die Bühne zu bringen. „Philipp hat Maßstäbe gesetzt: durch seinen Einsatz für die Reformation, Gründung der Hohen Hospitäler und der Uni Marburg. Die Konfirmationsordnung geht auf ihn zurück“, erklärt Erich Reitz. Nach einigen Jahren Vorbereitung hat er dann während einer Rehakur in Reinhardshausen in gerade einmal vier Wochen das Stück als Bühnenfassung geschrieben. Lange haben sich die Laienschauspieler um Autor und Regisseur Erich Reitz auf das historische Theaterstück an der Spielstätte am Wolkersdorfer Teich, der am Bottendorfer Ortsausgang in Richtung Marburg liegt, vorbereitet. 28 Schauspieler, davon 22 mit Sprechrollen, spielen mit. Dazu kommen etwa 60 Helfer des Bottendorfer Heimat- und Kulturvereins, die bei der Planung und Organisation mit angepackt haben.

Für die Aufführung haben Mitglieder der THW am Wolkersdorfer Teich eine Schlossteichbühne errichtet, auf der das Theaterstück aufgeführt wird. Das Zelt, das für die Zuschauer aufgebaut wurde, bietet mehr als 800 Sitzplätze. Schirmherr der Veranstaltung ist Landesbischof Prof. Dr. Martin Hein.

Aufführungen sind am Freitag, 17. und Samstag 18. Juli, jeweils 20 Uhr sowie am Sonntag, 19. Juli, 16 Uhr.

E Vorverkauf: Karten gibt es per E-Mail unter: Karten@Heimat-Kulturverein.Bottendorf.net sowie in Frankenberg in der Buchhandlung Jakobi und Volksbank Mittelhessen und in Bottendorf bei der Sparkasse und der Frankenberger Bank, in der Bäckerei Theiss und im Edekamarkt Döls, zum Preis von 1. Rang 15 Euro (1. Rang) und 12,50 Euro (2. Rang). (zek)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.