Theaterwoche mit ganz vielen Facetten

Erfolgreiches Theaterprojekt: (von links) Martin Dörflinger von der Sparkasse Waldeck-Frankenberg sowie Michael Schwarzwald und Gudrun Limperg vom Vorstand Förderverein Theaterwoche Korbach bei der Eröffnung der Theaterwoche Korbach. Foto: E. Müller

Korbach. Zwischen Tradition und Moderne: Zum 66. Mal findet in diesem Jahr die Korbacher Theaterwoche statt.

Die offizielle Eröffnung fand in der Stadthalle Korbach statt. Bis einschließlich Samstag, 16. Mai, führen zwölf Theater- und Laienschauspielgruppen Stücke auf, in denen aktuelle Themen, wie Tod, Trauer, Ängste oder Migration thematisiert werden. „In diesem Jahr nehmen allein sechs Gruppen aus Hessen an der Theaterwoche teil“, so Michael Schwarzwald, Vorsitzender des Fördervereins Theaterwoche.

Der Inhalt ist wieder facettenreich und ausdrucksstark. Höhepunkt ist am Mittwoch, 13. Mai, der „Theatertag der Region Hessen“, an dem gleich drei Aufführungen vorgestellt werden. Karten sind jeweils an der Kasse erhältlich (Erwachsene 6/Jugendliche und Kinder 3 Euro).

Fortgesetzt werde das Thema Inklusion, so Schwarzwald. Der Schwerpunkt hierbei liegt auf dem Samstag, 16. Mai, wenn ab 10 Uhr die Werkstattergebnisse in der Hauerturnhalle vorgestellt werden. Hierzu hat die angehende Theaterpädagogin Sabina Fonga mit Schülern der Humboldt-Schule Korbach und der Cornelia-Funke-Schule Gemünden zum Thema „Maske - Spiegel der Seele. . .“ Masken gestaltet, die während der Woche in der Stadthalle Korbach ausgestellt sind.

„Ich glaube, dass es uns auch in diesem Jahr wieder gelungen ist, das kulturelle Treffen für den Theaternachwuchs aus der Region attraktiv zu gestalten“, sagte Schwarzwald. „Die Theaterwoche ist ein Goldstück für Korbach.“ Dabei stand die Traditionsveranstaltung vor drei Jahren kurz vor dem Aus - doch die Sparkasse Waldeck-Frankenberg habe als Hauptsponsor der Woche wieder eine Perspektive gegeben, betonte Dr. Hartmut Wecker als Vertreter des Landkreises.

Gleiches gilt für den Förderverein der Theaterwoche, der sich eine große und wichtige Aufgabe gestellt habe, fügte Martin Dörflinger von der Sparkasse hinzu. „Korbach hat sich immer als Stadt der Kultur verstanden“, so Dörflinger, auch in Zeiten, in denen die Kassen klamm waren. „Durch unseren Sponsoring haben wir und der Förderverein der Theaterwoche Korbach eine Zukunft gegeben.“ (zek)

Welche Aufführungen es zum Auftakt gab, lesen Sie in der gedruckten Mittwochausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.