Tonnenschwerer Mähdrescher kippte vor sieben JAhren um

Baumängel nicht nachgewiesen: Rampen an Bottendorfer Straße werden zurückgebaut

Juli 2007: Dieser Mähdrescher geriet auf dem schmalen, abschüssigen Feldweg auf die Bankette und kippte um. Der damals 50-jährige Landwirt und sein Sohn blieben unverletzt. Fotos: Hoffmeister

Frankenberg. Es ist schon mehr als sieben Jahre her: Ein zwölf Tonnen schwerer Mähdrescher kippte um, weil ein Vorderrad der Arbeitsmaschine auf einem abschüssigen, schmalen Feldweg auf die Bankette geraten war. Der damals 50-jährige Landwirt und sein Sohn als Beifahrer blieben wie durch ein Wunder unverletzt.

Die beiden Rampen, die rechts und links der Bottendorfer Straße ins Feld führten, waren seitdem gesperrt und werden jetzt zurückgebaut. Die steilen Zuwege zu den landwirtschaftlichen Feldern waren beim Bau der Frankenberger Südumgehung geschaffen worden.

In der Frage möglicher Baumängel habe es ein langwieriges Verfahren, einschließlich einer rechtlichen Auseinandersetzung gegeben, sagte Horst Sinemus, Pressesprecher von Hessen Mobil, der HNA. Letztlich seien „keine Baumängel nachgewiesen“ worden. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.