Bürgermeister Scheele übergibt Spende an Bezirksvorsitzenden

Unterstützung für Lichtenfelser Chöre

Unterstützung: Bürgermeister Henning Scheele übergab den Unterstützungsbescheid für die Lichtenfelser Chöre an Friedrich Hasecke – im Hintergrund einige der Sänger der Goddelsheimer „Liedertafel“
+
Unterstützung: Bürgermeister Henning Scheele übergab den Unterstützungsbescheid für die Lichtenfelser Chöre an Friedrich Hasecke – im Hintergrund einige der Sänger der Goddelsheimer „Liedertafel“

Die Stadt Lichtenfels unterstützt die Lichtenfelser Chöre mit einem Betrag in Höhe von 1120 Euro.

Lichtenfels-Goddelsheim – Den Bescheid überbrachte Bürgermeister Henning Scheele an Friedrich Hasecke, den Vorsitzenden des Sängerbezirks. Mit dem Geld soll die musikalische und kulturelle Arbeit der Lichtenfelser Chöre gefördert werden, die während der „Corona-Zeit“ keine Einnahmen bei Konzerten erzielen konnten.

Die acht Chöre in Lichtenfels erhalten 720 Euro, aus den Mitteln der Jugendarbeit gibt es einen Zuschuss in Höhe von 400 Euro für die beiden Kinder- und Jugendchöre aus Rhadern und Goddelsheim. Friedrich Hasecke, selbst Sänger der Goddelsheimer „Liedertafel“, nahm den Bescheid vor Beginn der Chorprobe des Goddelsheimer Männergesangvereins in der Mehrzweckhalle dankend entgegen.

Der Lichtenfelser Rathauschef zeigte sich erfreut, dass die Chorproben und der Chorgesang nach der langen „Corona-Zwangspause“ wieder möglich sind – wenn auch unter Hygienebedingungen und mit großem Abstand der Sänger zueinander. Er hofft, dass auch alle anderen Chöre der Stadt Lichtenfels die Gesangstätigkeit wieder aufnehmen.

Anschließend verfolgte er angetan die Chorprobe der Goddelsheimer Sänger mit ihrem Chorleiter Holger Born. Die Sänger sangen ihm auch ein Ständchen, ausgesucht hatten sie den neuen Chorsatz „Ich schenk dir einen Schutzengel“.

Thomas Behle, Vorsitzender der „Liedertafel“ sagte, dass aktuell ein günstiger Zeitpunkt sei, mit dem Chorgesang zu beginnen: „Nach der langen Pause werden die Chöre viele Lieder wiederholen, sodass ein Beginn der Sangestätigkeit in den Chören leichter möglich ist“, sagte Behle.   Von Gerhard Kuhnhenne

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.