Lkw verliert Papierrollen: B 252 ist gesperrt

Wetter. Nach einem Lkw-Unfall auf der Bundesstraße 252 zwischen Wetter und Todenhausen ist die Strecke aktuell vollgesperrt.

Der umgefallene Sattelzug hatte große, jeweils etwa zwei Tonnen schwere Papierrollen geladen, die auf die Straße gefallen sind. Die Bergung des Gespanns und der Ladung dauert mehrere Stunden.

Die Polizei veranlasste entsprechende Warnmeldungen im Radio. Die B 252 ist die Hauptverbindung zwischen dem Frankenberger und dem Marburger Land.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der 58-jährige Lastwagenfahren von Todenau in Richtung Wetter. Auf der geraden, dort insgesamt dreispurigen Straße kam er nach links von seiner Fahrspur ab. Der vollbeladene Sattelzug landete nach dem folgenlosen Überqueren der beiden Fahrspuren des Gegenverkehrs im linken Straßengraben und kippte um. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die Bergung erfordert wegen der Größe und Schwere der Papierrollen und des Fahrzeugs schweres Gerät und dauert nach Einschätzung der Polizei vom Mittag mehrere Stunden an.

Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen. Auch die Höhe des entstandenen Schadens lässt sich noch nicht beziffern. (nh/jpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.