Viessmann übernimmt möglicherweise Mitarbeiter des Kesselbauers "Omnical"

+
Viessmann: Das Allendorfer Unternehmen übernimmt vielleicht Beschäftigte der Firma „Omnical Kessel- und Apparatebau“.

Dietzhölztal/Allendorf. Die Firma „Omnical Kessel- und Apparatebau" in Ewersbach wird Ende Februar geschlossen. Das berichtet die Zeitungsgruppe Lahn-Dill.

Auf Anfrage der HNA bestätigte Viessmann-Pressesprecher Jörg Schmidt am Freitag, dass die Allendorfer Firma Viessmann einen Teil der aktuell 95 Beschäftigten übernehmen möchte.

„Es gibt Gespräche“, sagte Jörg Schmidt. Ziel der Firma Viessmann sei es, 30 Mitarbeiter und sechs Auszubildende der Firma Omnical Kessel- und Apparatebau zu übernehmen. Klar ist bereits, dass die verbleibenden Beschäftigten in eine Transfergesellschaft wechseln werden.

Das teilten Insolvenzverwalter Carsten Koch (Weilburg), Gewerkschaftssekretär Harald Serth sowie die Betriebsratsmitglieder Ernst-Wilhelm Neef, Heinz-Jürgen Pomije und Heinz-Walter Schmidt in einem Pressegespräch mit. „Unser Ziel war, eine Firma zu finden, die alle Bereiche des Unternehmens übernimmt, doch das hat leider nicht funktioniert“, sagte Serth.

Das Ergebnis: Planung und Produktion werden geschlossen, der Servicebereich soll zum 1. Februar an die Viessmann-Gruppe aus Allendorf/Eder übergehen. Bis Ende Februar sollen alle bestehenden Aufträge abgearbeitet werden.

„Omnical“ baut seit Jahrzehnten im Dietzhölztal Maß-Dampfkessel für Kunden, die zum Großteil aus der Textilindustrie kommen. Die riesigen Kessel können bis zu 4,5 Millionen Euro kosten und werden bis nach Asien geliefert. „Seit zwei Jahren gab es eine Ertragskrise“, sagte Insolvenzverwalter Koch. Die Verluste aus 2012 und 2013 seien durch den Alleingesellschafter - die dänische Firma Danstoker - ausgeglichen worden. Nachdem sich 2014 ein weiterer Verlust von einer Million Euro abgezeichnet habe, habe Danstoker diesen nicht mehr tragen wollen. Am 9. September des Vorjahres wurde Insolvenzantrag gestellt. (red/off)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.