Alternativen für das närrische Treiben:

Volkmarser Karnevalisten weichen notgedrungen ins Internet aus

Am Volkmarser Rathausportal haben Karnevalisten ein Banner  angebracht.  Im Mittelpunkt eine rosafarbene Virus-Karikatur mit Maske und Narrenkappe.
+
Karneval muss warten: Am Volkmarser Rathausportal haben die Karnevalisten ein Banner angebracht, mit dem auf die nächste Session im Jahr 2022 verwiesen wird. Im Mittelpunkt eine rosafarbene Virus-Karikatur mit Maske und Narrenkappe.

Anders als das Corona-Virus lässt sich das närrische Virus nicht mit einer Impfung im Zaum halten.

Volkmarsen - Deshalb haben die Volkmarser Karnevalisten schon seit Wochen nach Möglichkeiten gesucht, wie sich in diesem Jahr auch ohne Sitzungen und Festzüge Karneval feiern lassen könnte. Schließlich sind in den vergangenen Wochen schon die große Prinzenproklamation, der Hausfrauenkarneval und der Feuerwehrkarneval ausgefallen.

Mit einem großen Banner, das die Karnevalsgesellschaft Volkmarsen am vergangenen Wochenende an der Rathaustreppe anbrachte, soll für alle sichtbar gezeigt werden: „Wir wollen gemeinsam Durchalten und wir sehen uns nächstes Jahr in alter Fröhlichkeit wieder.“

Auf dem Banner ist ein rosafarbiges Corona-Virusmodell mit Mundschutz und Narrenkappe dargestellt. Dazu der Text: „Maskenball“ 2021 - Gemeinsam gegen Corona - Weil wir Schurri lieben. - Wir sehen uns wieder in der Session 2022.“

Noch einige närrische Pfeile im Köcher

Im Übrigen verstehen die Karnevalisten die Pandemie als Herausforderung, die auch neue Ideen hervorbringt, die vielleicht auch in der Zukunft fortgeführt werden könnten.

Die Karnevalsgesellschaft hat für die nächsten 14 Tage noch folgende Pfeile im Köcher: Am Sonnabend, 6. Februar, werden wird ab 18.11 Uhr ein Video mit den Höhepunkten der Prunksitzung 2020 auf YouTube veröffentlicht.

Am 13. Februar halten die aktiven Vereinsmitglieder eine kleine digitale Karnevalssitzung ab. Aus technischen Gründen ist aber wohl nicht möglich, diese für die Öffentlichkeit zu öffnen. Zu viele Teilnehmer einer solchen närrischen Videokonferenz könnten die Technik zum Absturz bringen.

Am Rosenmontag, 15. Februar, wollen die Karnevalisten auf ihrem Youtube-Kanal die längste digitale Polonaise zeigen. Hierzu sind seit ein paar Tagen alle Volkmarser Karnevalsfreunde aufgefordert, Fotos an diese Mailadresse zu senden: posaune@schurri.de   (Elmar Schulten)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.