1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Vorhang runter für den Bürgerverein Meineringhausen beim Bürger-Memorie

Erstellt:

Von: Jonas Bremmer

Kommentare

Der Bürgerverein Meineringhausen mit dem WLZ-Sommertour-Team.
Der Bürgerverein Meineringhausen mit dem WLZ-Sommertour-Team. © Verlag

Spiel, Spaß und Spannung – die Waldeckische Landeszeitung ist wieder auf „Sommertour“. Das WLZ-Team mit Verena Niemann und Patrick Böttcher besucht diesmal 18 Vereine, eine fröhliche Aktion zum Mitmachen und Gewinnen – unterstützt von der Waldecker Bank.

Forderten im vergangenen Jahr noch die Vereine mit vielen tollen Ideen den Mut und das Können des WLZ-Teams heraus, so ist es diesmal umgekehrt: Unter dem Motto „Waldeck wettet, dass...!“ haben sich die Entertainer der Heimatzeitung selbst die Aufgaben ausgedacht, um die Mannschaft der Gastgeber zu fordern. Also ein lustiges, kniffliges oder sportliches „Spiel ohne Grenzen“.

Eine originelle Aufgabe, die den Grips fordert, hatte der Bürgerverein Meineringhausen auf dem Platz vor der örtlichen Mehrzweckhalle zu lösen: „Waldeck wettet, dass ihr es nicht schafft, bei einem Bürger-Memorie 12 Paare, die verdeckt sind, zu erkennen und zuzuordnen. Die Paare können aufgrund Verwandtschaft oder Lebensgemeinschaft bzw. Heirat zusammengehören. Ihr müsst so lange spielen, bis alle zusammengehörenden Paare aufgedeckt sind, dazu habt ihr 20 Minuten Zeit.“

Wie 24 Gespenster saßen sie auf ihren zu einem Spielfeld zusammengestellten Stühlen, die mit einem Laken verhüllten Personen. Als Ratekandidat trat Pfarrer Jörg Wagner an und kletterte auf das Dach des bereitgestellten Feuerwehrautos, um eine gute Übersicht von oben zu haben.

Mit den beiden Personen vorne links fing er an. Die Laken deckten die WLZ-Assistenten kurz auf und warfen sie kurz darauf gleich wieder über den Kopf, und Jörg Wagner musste sich die Position der Person im Stil des klassischen Memoriespiels merken. Nur nach wenigen Minuten hatte er alle Paare richtig zugeordnet – also, die Wette gewonnen!

Im Dorf kennt eben jeder jeden, und der Bürgerverein Meineringhausen kümmert sich um die Pflege und Förderung der starken Gemeinschaft, aber noch um viel mehr: Zu seinen Aufgaben gehört die Verschönerung des Dorf- und Landschaftsbildes sowie des Natur- und Umweltschutzes. Außerdem stärkt er die Jugendarbeit. Schließlich trägt der Verein zur Entwicklung des Heimat- und Geschichtsbewusstseins bei - und seine Mitglieder setzen sich mit viel Herzblut ein.

Damit sich nicht nur die Einwohner von Meineringhausen, sondern auch die Besucher und Gäste des Ortes wohlfühlen, setzt sich der Bürgerverein intensiv dafür ein, dass das Ortsbild stets gepflegt ist. So beteiligen sich die Mitglieder unter anderem an der Aktion „Saubere Landschaft“ und tun so nicht nur etwas für das Erscheinungsbild, sondern auch für den Umweltschutz in und um Meineringhausen. In diesem Sinne kümmert sich der Verein auch um den Bau und die Pflege der Nistkästen. Zu tun ist eigentlich immer etwas: Grünflächen und Beete pflegen, Bänke abschleifen, neu streichen oder defekte Teile austauschen.

Auch mit zahlreichen Aktionen sorgt der Bürgerverein dafür, dass der Ort lebenswert ist und die Menschen Teil einer intakten Dorfgemeinschaft sind. Beliebt ist zum Beispiel das Grillfest an Himmelfahrt mit Gottesdienst im Freien, auch der Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsbaumverkauf und kostenlosem Karussell für die Kinder. Die freuen sich natürlich immer auf den Besuch vom Nikolaus. Zudem werden naturnahe Wanderungen angeboten. Ein Teil der Erlöse aus den Veranstaltungen werden dabei regelmäßig gespendet. Die Spendengelder kommen beispielsweise der Tafel, der Kinderkrebshilfe oder dem örtlichen Kindergarten zugute. Ein weiterer Teil der Erlöse wird als Dank für die Helfer und Unterstützer in gesellige Feiern investiert. Der Bürgerverein versteht sich als eine Art Bindeglied im Ort. Das spiegelt sich im Umgang mit den anderen Vereinen wider, die bei Bedarf vom Bürgerverein unterstützt werden. Auch zur Kirche pflegt der Verein einen guten Kontakt. Gemeinsame Veranstaltungen oder die gegenseitige Unterstützung bei eigenen Veranstaltungen sind hier selbstverständlich.

Natürlich funktioniert ein intakter Verein wie der Bürgerverein Meineringhausen nur mit Hilfe von engagierten Mitgliedern. Daher freut sich der Vorstand um den Vorsitzenden Jürgen Wehrmann über jeden Mitgliedsantrag. Übrigens: Die Vorstandsmitglieder haben immer ein offenes Ohr für Fragen, Ideen und Anliegen.   jb/ros

Von hoch oben gilt es die richtigen Paare zuzuordnen.
Pfarrer Jörg Wagner vor seinem Spielfeld. Unter den Gespensterfiguren verbergen sich die verstreuten Paare, die der Kandidat zuordnen muss.  © Verlag

Die Wette

Gut verhüllt sitzen die Memorie-Bürger in Position...
Gut verhüllt sitzen die Memorie-Bürger in Position... © Verlag
...und hier die Auflösung.
...und hier die Auflösung. © Verlag
Arbeitseinsatz: Der Bürgerverein bringt die Bänke in der Gemarkung wieder auf Vordermann.
Arbeitseinsatz mit Herzblut und Farbe: Der Bürgerverein bringt die Bänke in der Gemarkung wieder auf Vordermann. © Verlag
Sommertour Gewinnspiel: Erkennen Sie den Ort/die Gemeinde an dem sich unser „Walazoni“ von walazone.de befindet? Dann spielen Sie mit und senden uns Ihre Antwort mit Ihren Kontaktdaten per E-Mail an sommertour@wlz-online.de oder per Post an WLZ, Sommertour, Lengefelder Str. 6, 34497 Korbach.
Sommertour Gewinnspiel: Erkennen Sie den Ort/die Gemeinde an dem sich unser „Walazoni“ von walazone.de befindet? Dann spielen Sie mit und senden uns Ihre Antwort mit Ihren Kontaktdaten per E-Mail an sommertour@wlz-online.de oder per Post an WLZ, Sommertour, Lengefelder Str. 6, 34497 Korbach. © Verlag

Zum Verein

Bürgerverein Meineringhausen
Gründung: April 1993
Mitglieder: 104
Vorsitzender: Jürgen Wehrmann
Mitglied werden: Mitgliedsanträge sind auf Nachfrage beim Vorstand erhältlich.
Kontakt: Tel. 05631 2273

Zur Sommertour

Vereine, die bei der Sommertour mitmachen, bekommen eine Spende in Höhe von 300 Euro. Die Veröffentlichung der Videos unter www.sommertour.waldeckischelandeszeitung.de und die redaktionelle Begleitung mit Sonderseiten läuft bis 20. August. Im Anschluss können die Leser abstimmen und ihren Lieblingsvideo auswählen. Die Vereine auf den ersten drei Plätzen dieses Votings bekommen eine Prämie. Alle Teilnehmer dieser Abstimmung können tolle Preise gewinnen. Der Hauptgewinn ist eine Woche Wohnmobilurlaub inklusive 1000 Kilometer – spendiert von Caravan Konrad in Bad Wildungen.
Das WLZ-Sommertour-Team steht am Donnerstag, 4. August, ab 18 Uhr in Bad Arolsen am WLZ-Stand auf dem Festgelände des Kram- und Viehmarkts Bad Arolsen, außerdem am Freitag, 5. August, ab Mittag in der Korbacher Fußgängerzone am „Berndorfer Tor“ sowie am Samstag, 6. August, ab Mittag am Postplatz in Bad Wildungen.
 

*Mit der Einsendung der Lösung per Mail/postalisch nehme ich automatisch am Gewinnspiel der Sommertour 2022 teil und erkläre mich einverstanden, dass die Wilhelm Bing Druckerei und Verlag GmbH unter der angegebenen Telefonnummer und/oder E-Mail mich über den erhaltenen Gewinn informieren darf, ferner zu meiner Meinung über die WLZ befragen und mir ggf. Angebote unterbreiten. Meine Adressdaten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Hinweise zum Umgang mit personenbezogenen Daten sind online abrufbar unter https://www.wlz-online.de/ueber-uns/datenschutz. Teilnahmeberechtigt sind alle Abonnenten der Waldeckischen Landeszeitung mit Ausnahme der Betriebsangehörigen und deren Verwandten. Die Gewinner werden von der Waldeckischen Landeszeitung benachrichtigt. Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss: 05.09.2022

Auch interessant

Kommentare